DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
09.08.2019 Solidarität mit Julian Assange und Chelsea Manning

Chelsea Manning soll durch Beugehaft und Geldstrafen zur Aussage gezwungen werden

Wie vor einer Woche angekündigt, haben wir auch an diesem Mittwoch wieder am Brandenburger Tor in Berlin, direkt vor der Botschaft der USA, für die Freilassung von Julian Assange demonstriert. Auch in der nächsten Woche soll es mittwochs ab 18h eine Demo für die Whistleblower geben.

Auch die Aktivistin und Whistleblowerin Chelsea Manning befindet sich seit März im Gefängnis und wird dort für mindestens 400 weitere Tage verbleiben müssen. Ihre Beugehaft wurde um 400 Tage verlängert, damit sie gegen den WikiLeaks-Gründer Julian Assange aussagt.

Darüber hinaus wurde ihr angedroht, dass sie pro Tag eine Strafe von 1000 US$ zahlen soll. Diese Summe wird sie nie aufbringen können. Allerdings wurde ihr keine Anhörung über ihre finanziellen Möglichkeit zgebilligt. Der US-Bundesrichter Anthony Trenga entschied gegen ihren Antrag.

Auch Julian Assange schwebt in höchster Gefahr. Im Fall seiner Auslieferung an die USA droht ihm nach der Veröffentlichung von US-Kriegsverbrechen eine lebenslängliche Haftstrafe oder sogar die Todesstrafe. Eine Auslieferung an die USA muss verhindert werden.

Er hatte auf der Plattform Wikileaks Tausende von Dokumenten aus dem diplomatischen Schriftverkehr der USA veröffentlicht. Am bekanntesten ist das von Chelsea Manning geleakte Video über den bis heute ungesühnten Mord an Reuters Journalisten im Irak, das sogenannte "Collateral Murder Video".

Mehr dazu bei https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6958-20190726-mahnwache-fuer-julian-assange.htm
und https://netzpolitik.org/2019/chelsea-manning-400-tage-laenger-in-beugehaft-und-taeglich-1-000-dollar-strafe/
und ein Video mit dem Aufruf von Mathias Bröker aus seinem Buch "Freiheit für Julian Assange - Don't kill the Messenger" https://www.youtube.com/watch?v=vGRf3YiSQSw


Kommentar: RE: 20190809 Solidarität mit Julian Assange und Chelsea Manning

Hoffentlich werden diejenigen, die Chelsea Manning gefangen halten, eines Tages wegen schwerer Freiheitsberaubung und schwerer Körperverletzung verurteilt!

Mo., 09.08.2019 22:54


RE: 20190809 Solidarität mit Julian Assange und Chelsea Manning

Das wünsche ich mir für die ganze Verbrecherbande.

Pi., 09.08.2019 23:17


RE: 20190809 Solidarität mit Julian Assange und Chelsea Manning

https://youtu.be/yoXp1dfYH6o
Der britische Musiker Roger Waters von den Pink Floyds hat zur Unterstützung des in Großbritannien inhaftierten Journalisten Julian Assange ein Konzert gegeben. Mehrere hundert Besucher bezeugten in London ihre Solidarität mit dem WikiLeaks-Gründer.

R., 04.09.2019 10:17


Kategorie[24]: Zensur & Informationsfreiheit Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/34v
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6974-20190809-solidaritaet-mit-julian-assange-und-chelsea-manning.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6974-20190809-solidaritaet-mit-julian-assange-und-chelsea-manning.htm
Tags: #Whistleblowing #ChelseaManning #JulianAssange #Wikileaks #CollateralMurderVideo #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Cyberwar #Hacking #Großbritannien #USA #Ecuador #Auslieferung #Todesstrafe #Kundgebung #Aktivitaet
Erstellt: 2019-08-09 09:32:08
Aufrufe: 473

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft