DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
24.09.2019 Schwarz-grün will in Hamburg den Datenschutz einschränken

Hamburg ignoriert den Landesdatenschützer

Sowohl die damalige Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Andrea Voßhoff als auch der Landesdatenschützer in Hamburg hatten gravierende Mängel bei der Speicherung von Daten anlässlich der G20 Proteste festgestellt. Der Landesdatenschutzbeauftragte Johannes Caspar hatte Ende 2018 angeordnet, dass das IT-System. die sogenannte biometrische Referenzdatenbank , gelöscht werden muss, in dem die Fahnder Gesichter Tausender Bürger gespeichert haben.

Trotzdem nutzen Strafverfolger das System weiter und haben seitdem in 92 Fällen ermittelt. Der Landesdatenschutzbeauftragte hatte die umstrittene Fahndungsaktion bereits vor über einem Jahr als rechtswidrig eingestuft und die Polizei aufgefordert, die "ohne Rechtsgrundlage erhobenen biometrischen Daten" zu löschen. Die Begründung für seine Anordnung ist, dass die automatisierte Erfassung "unterschieds- und anlasslos" geschehe.

Über diese Anordnung soll nun am 23. 10. vor dem Verwaltungsgericht entschieden werden. Pikant ist, dass nun ausgerechnet eine Landesregierung mit grüner Beteiligung dem Datenschutzbeauftragten mit einer "Reform des Polizeigesetzes" das Mittel der Anordnung nehmen will.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/newsticker/meldung/G20-Krawalle-Polizei-ignoriert-Loeschanordnung-des-Datenschuetzers-4537317.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6384-20180228-polizeidatenbanken-muessen-ausgemistet-werden.htm


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/35k
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7022-20190924-schwarz-gruen-will-in-hamburg-den-datenschutz-einschraenken.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7022-20190924-schwarz-gruen-will-in-hamburg-den-datenschutz-einschraenken.htm
Tags: #Polizei #Geheimdienste #DSB #Hamburg #G20 #Biometrie #Gesichtserkennung #Datenbank #Anordnung #Löschung #anlasslose #Erfassung #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Grüne
Erstellt: 2019-09-24 07:46:24
Aufrufe: 109

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft