DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
11.10.2019 Militärübung "Defender 2020"

Jedes Jahr ein wenig aggressiver

Schneller, höher weiter - und kriegerischer, die nächste Großübung der NATO steht im nächsten Jahr an. Soldaten aus 19 Staaten sollen in Europa "Krieg spielen". Erst vor 3 Wochen hatten wir gewarnt, dass allein das Vorhandensein der Armeen sich als eine ungeheuer große Gefahr für das Klima gestaltet. Wir hatten auch darauf hingewiesen, dass die USA sich bei den Verhandlungen über die Kyoto-Abkommen ausbedungen hatten, dass alle ihre militärischen Operationen weltweit und alle Operationen, an denen sie mit den Vereinten Nationen und/oder der NATO beteiligt sind, vollständig von der Messung oder Reduzierung ausgenommen werden. Und die anderen Staaten haben ihne das sogar zugesichert, was allerdings nicht dazu führte, dass sie das Abkommen unterzeichnet haben. Die Bush-Regierung weigerte sich dann trotzdem, die Verträge zu unterzeichnen.

Nun werden die USA im nächsten jahr die Führung des Manövers DEF20 übernehmen und dazu insgesamt 37.000 Soldaten in Bewegung setzen. Davon sind 17.000 bereits in Europa. D.h., dass die USA im nächsten Jahr über 20.000 Soldaten  samt Ausrüstung und Panzern nach Europa verlegen werden, mehr als jemals in den letzten 25 Jahren.

Für Deutschland wird dabei mit dem Transport der teilweise über 130 Tonnen schweren Kampfpanzer auf Militärtiefladern auch die Belastbarkeit der deutschen Infrastruktur überprüft. Brücken und Straßen waren bei den Manövern vor 2 Jahren das große Hindernis auf ihrem Weg nach Osten.

Kritisiert eigentlich noch irgendjemand die von der Regierung verfolgte Erhöhung der Rüstungsausgaben auf 2% des BIP, als mit ungefähr 80 Milliarden Euro fast eine Verdopplung der Kriegskosten gegenüber von 2015?

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Defender-2020-Manoever-als-Infrastruktur-Stresstest-4549081.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/35C
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7039-20191011-militaeruebung-defender-2020.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7039-20191011-militaeruebung-defender-2020.htm
Tags: #DEF20 #Defender #Manöver #NATO #SchuleohneMilitär #Atomwaffen #Militär #Bundeswehr #Aufrüstung #Waffenexporte #Drohnen #Frieden #Krieg #Friedenserziehung #Menschenrechte #Zivilklauseln #Kosten #2%-Ziel
Erstellt: 2019-10-11 17:02:30
Aufrufe: 182

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft