DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
30.10.2019 Angeführt vom Rechtesten der Rechten

Wer mit dem Feuer spielt ...

Die Symbolfigur Björn Höcke, bekannt für Hitler-Verteidigung und Bürgerkriegsfantasien, konnte die AfD-Ergebnisse in Thüringen verdoppeln. Jede/r 4. Wähler/in in Thüringen gab die Stimme für eine Partei, die von einem Mann geführt wird, den man nach Gerichtsbeschluss als Faschisten bezeichnen darf. Nehmen wir nebenbei ein wenig erleichtert zur Kenntniss, dass die Wählerinnen der AfD weniger auf den Leim gegangen sind als die Männer.

Von Randfiguren kann bei Höcke in Thüringen und Kalbitz in Brandenburg nicht gesprochen werden. Alexander Gauland hat sogar kürzlich im Fernsehen Höcke die "Mitte der Partei" genannt. Auch Kalbitz hat in Brandenburg der AfD einen Stimmenzuwachs beschert und dass obwohl an seiner völkischen Gesinnung nichts zu deuteln ist. Übernahm er doch 2014 – als er längst Mitglied der AfD war – den Vorsitz eines Vereins, der vom ehemaligen SS-Hauptsturmführer und NPD-Funktionär Waldemar Schütz mitbegründet worden war.

Protestwähler?

Selbst wenn die Mehrzahl der AfD-Wähler deren Wahlprogramm nicht gelesen haben, so sollten ihre öffentliche Auftritte doch bei Jedem bemerkt worden sein. Auch die Entwicklung des Führungspersonals, die die Zeit mit dem Abpellen einer Zwiebel vergleicht, spricht Bände. Von der Euro- und EU-Protestpartei des Parteigründers Lucke über Frauke Petry bis zu Meuthen/Gauland hat die AfD eine Hülle nach der anderen fallen gelassen. Mit Björn Höcke und Andreas Kalbitz tritt nun der wahre Kern zutage.

Trotzdem gibt es keinen Einbruch bei den Wählerzahlen. Das kann nicht mehr mit "Protest" entschuldigt werden - Faschismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen.

Mehr dazu bei https://www.zeit.de/2019/45/bjoern-hoecke-afd-alexander-gauland-rechtsextremismus-thueringen-landtagswahl


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/35W
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7057-20191030-angefuehrt-vom-rechtesten-der-rechten.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7057-20191030-angefuehrt-vom-rechtesten-der-rechten.htm
Tags: #Grundrechte #Höcke #Kalbitz #Flügel #AfD #Wahl #Faschisten #Umwelt #Menschenfeindlichkeit #Klima #Neo-Nazis #NSU #Faschisten #Rassismus #Militaer #Bundeswehr #Datenschutz #Datensicherheit #Meinungsfreiheit
Erstellt: 2019-10-30 09:13:40
Aufrufe: 183

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft