DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
08.09.2020 Verbrauchern das Wechseln schwer machen

Mit Datenbanken gegen "Bonushopper"

Das Verbraucherministerium fordert mehr Wechselfreudigkeit bei den Strom-, Gas- oder Telefonkunden. Nur wenn der angeblich vorhandene Wettbewerb auch von den Verbrauchern genutzt wird, werden die Preise stabil bleiben. Die Wechselfreudigkeit einiger Verbraucher ist den Anbietern aber überhaupt nicht lieb.

Tagesschau.de berichtet: Kunden, die schon nach der Mindestvertragslaufzeit wieder wechselten, seien für Energieversorger grundsätzlich unattraktiv und als "Bonushopper" verschrien, sagte Barbara Saerbeck vom Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV).

Deshalb haben die Anbieter zusammen mit der Schufa und Münchner Wirtschaftsauskunftei CRIF Bürgel Datenbanken mit möglichst vielen ihrer Kunden gefüllt. Kunden, die damit auffallen, dass sie nach der Mindestvertragslaufzeit wechseln, bekommen einfach keinen neuen Vertrag.

So hat das Hamburger Portal "Wechselpilot" festgestellt, dass bei manchen Energieversorgern mittlerweile bereits jeder fünfte Neukunde abgelehnt wird, ohne dass für die Ablehnungen Gründe genannt werden. So etwas nennt man dann Vertragsfreiheit!

Der Datenschutzexperte und frühere Landesdatenschutzbeauftragte von Schleswig-Holstein, Thilo Weichert, sieht es sehr kritisch, wenn nicht nur die Daten von Kunden mit Zahlungsschwierigkeiten ausgetauscht werden sondern auch vertragstreue Kunden gespeichert werden.

Schufa und auch die Münchner Auskunftei wollen sich nicht zu "Projekten in der Entwicklung" äußern, bestreiten aber, dass den Kunden Nachteile entstehen könnten. Die Energieversorger sind noch "unendschieden" ob sie solche Datenbanken nutzen wollten.

Mehr dazu bei https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/energieversorger-wechselkunden-101.html


Kommentar: RE: 20200908 Verbrauchern das Wechseln schwer machen

Der "freie Markt" war ja auch nie für Kunden gedacht.
Aber "ungezügelter Markt" oder "verantwortungsloser Markt" wollte es keiner nennen. Das wäre aufgefallen.

Na., 08.09.2020 11:17


RE: 20200908 Verbrauchern das Wechseln schwer machen

der "freie Markt" ist nichts anderes als das "Recht des Stärkeren", nur eben mit Geld statt Fäusten/Waffen...

Ap., 08.09.2020 19:46


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3bi
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7384-20200908-verbrauchern-das-wechseln-schwer-machen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7384-20200908-verbrauchern-das-wechseln-schwer-machen.htm
Tags: #Stromanbieter #Telefonanbieter #Provider #Wechsel #Bonushopper #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Schufa #Auskunftei #Bestandsdaten #Datenbanken #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Diskriminierung #Ungleichbehandlung
Erstellt: 2020-09-08 09:16:47
Aufrufe: 154

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft