DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
17.01.2021 Studenten gegen Zwangsdigitalisierung

Students against forced digitization

Erst vor einer Woche hatten wir über eine Petition zu einem "Gesetzlichen Verbot für Zwangsverpflichtung zu Coronavirus-Tracking/-Tracing-App" berichtet. Gestern schrieb uns die Electronic Frontier Foundation (EFF) über Versuche der Universitätsleitungen in Großbritannien, die von ihren StudentenInnen verlangen, dass sie Corona-Warn-Apps und ähnliche Tracking Apps mit sich tragen müssen.

Daggen hat die EFF ebenfalls eine Petition gestartet:

End University App Mandates - Datenschutz auch für Studenten

Seit dem Ausbruch von COVID-19 haben sich Universitäten im ganzen Land beeilt, neue Apps und Geräte zur Überwachung der öffentlichen Gesundheit auf dem Campus einzuführen. Während der Wunsch einer Universität, ihre Studenten zu schützen, lobenswert ist, sind viele dieser Programme mit zahlreichen Datenschutz- und Sicherheitsbedenken verbunden, insbesondere wenn sie Studenten, Dozenten und Mitarbeiter dazu zwingen, sich der Überwachung zu unterwerfen.

Deshalb möchten wir Sie bitten, sich unserem Aufruf an die Universitätsleitungen im ganzen Land anzuschließen und sich unserem University App Mandate Pledge (UAMP) anzuschließen. In einem öffentlichen Gesundheitsnotfall ist der Respekt vor der Privatsphäre und der Sicherheit essentiell für gute öffentliche Gesundheitsergebnisse. Die Menschen müssen den Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens vertrauen können, was die Möglichkeit voraussetzt, allen Überwachungsmaßnahmen zuzustimmen (oder die Zustimmung zu verweigern). Diese Zusage ist eine Chance für Hochschulbeamte, sich öffentlich dazu zu verpflichten, die Privatsphäre, die Sicherheit und die Zustimmung aller Personen zu respektieren, die sie bitten, wieder auf den Campus zurückzukehren.


14. Januar 2021

Liebe Hochschulleitung,

wir fordern Sie auf, die Privatsphäre auf dem Campus ernst zu nehmen, alle aktuellen App-Mandate fallen zu lassen und sich dem University App Mandate Pledge (UAMP) zu verpflichten

Studierende, Lehrende und Mitarbeiter müssen frei entscheiden können, ob sie der Nutzung von Technologien zur Kontaktverfolgung und Benachrichtigung auf dem Campus zustimmen. Sie sollten nicht gezwungen werden, diese Apps in Arbeitsverträgen oder studentischen Verpflichtungen zu nutzen, oder bei Ablehnung mit dem Ausschluß von der Teilnahme bestraft werden.

Darüber hinaus sollten Universitäten so viele Informationen über diese Programme wie möglich zur Verfügung stellen und gleichzeitig vernünftige Informationssicherheitsmaßnahmen implementieren. Damit die Mitglieder der Institution in Kenntnis der Sachlage entscheiden können, ob sie irgendwelche Apps nutzen, sollten die Universitäten diese offenlegen:

  • Die Bedingungen der mit den externen Anbietern geschlossenen Verträge.
  • Welche Informationen über die Nutzer gesammelt werden, zu welchen Zwecken und welche Technologien im Einzelnen zum Einsatz kommen.
  • Wie diese Informationen gehandhabt werden und welche spezifischen Schritte unternommen werden, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.
  • Welche Stellen innerhalb oder außerhalb der Universität selbst diese Daten verarbeiten oder Zugriff darauf haben.
  • Ob die Universität oder externe Anbieter den Strafverfolgungsbehörden auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene Zugriff gewähren.
  • Aktuelle Informationen über Schwachstellen in den eingesetzten Technologien, mit so vielen Details wie möglich.

Indem wir diese Petition unterschreiben, machen wir unserer Institution klar, dass ihre Reaktion auf einen öffentlichen Gesundheitsnotfall nicht mit einem Eingriff in unser Recht auf Privatsphäre oder mit einer Schwächung unserer Sicherheit einhergehen darf. Wir machen auch deutlich, dass unsere Gemeinschaft das Recht hat, über diese neuen Programme informiert zu werden. Nur mit dieser größeren Transparenz können wir die Verantwortlichkeit sicherstellen und den Einzelnen in die Lage versetzen, informiert eine Zustimmungsentscheidungen zu treffen.

Mehr dazu bei https://act.eff.org/action/end-university-app-mandates/

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3dK
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7518-20210117-studenten-gegen-zwangsdigitalisierung.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7518-20210117-studenten-gegen-zwangsdigitalisierung.htm
Tags: #EFF #GB #Großbritannien #Universitäten #Corona #Impffpflicht #Warn-App #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Persönlichkeitsrecht #Privatsphäre #Entry-ExitSystem #eBorder #Freizügigkeit #Verhaltensänderung #Überwachung #Kontrolle #Verfolgung #Zwangsdigitalisierung
Erstellt: 2021-01-17 09:39:27
Aufrufe: 407

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft