DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
27.04.2021 Böhmermann entlarvt Boulevardpresse

Kampf den Fake News!

Das ist leichter gesagt als getan, denn

  1. sind wir grundsätzlich gegen Zensur
  2. sind auch die Motive des Schreibers wichtig (Profit, politische Manipulation oder nur Satire?)
  3. muss "jemand" eindeutig feststellen, dass es Fake News sind
  4. wie soll man etwas entfernen, was millionenfach im Netz ist?

Diese Punkte werden wir hier nicht klären können, wollen aber auf die Sendung „ZDF Magazin Royale“ vom vorletzten Freitag mit Jan Böhmermann hinweisen, der darin mit der Boulevardpresse hart ins Gericht ging. Die Sendung muss noch in der Mediathek anzuschauen sein.

Der Berliner Tagesspiegel hat Böhmermanns Thesen ausnahmesweise mal uneingeschränkt recht gegeben. Böhmermann hat in der Sendung (sicher nicht als erster Mensch) aufgedeckt, dass 'mit Magazinen mit so verharmlosenden Titeln wie „Freizeit Revue“, „Das Goldene Blatt“, „Freizeit Woche“, „Viel Spaß“ oder auch „neue woche“ Millionenumsätze gemacht werden, obwohl die Inhalte dieser Blätter bewusst mit der Verbreitung von Unwahrheiten, komplett erfundenen Geschichten, massiven Eingriffen in die Privat- und Intimsphäre und teilweise sehr kreativen Ausdehnungen von Wahrheiten schlicht Rechtsverletzungen darstellen'.

Fotomontage = Fälschung

"Prominente" haben nur ein eingeschränktes Recht auf ihr Bild, aber das Ausschneiden und zusammensetzen mit Anderen auf einem völlig willkürlichen Hintergrund (Fotomontage) zum Erfinden einer Geschichte ist und bleibt eine Fälschung gegen die man gerichtlich vorgehen kann, vorausgesetzt man ist prominent genug (= hat genug Geld), um solche Prozesse zu führen und die Entschädigungen nach deutschem Recht wiegen den Gewinn für die Macher dieser Blätter nicht auf. Für alle andere kann es die völlige Vernichtung des sozialen Ansehens in ihrem Umfeld bedeuten.

Geht es nur ums Geld?

Wie gesagt, mit dieser Presse werden Millionen erwirtschaftet. Darüber hinaus wird von diesen Blättern jedoch ein konservatives Weltbild verbreitet. Hoch stilisiert werden Reichtum, Herkunft, Adel, u.ä. Oft werden auch indirekt politisch rechte Statements eingebaut. "Indirekt" auch deshalb, weil offen konservative Positionen, wie sie die Bild Zeitung über Jahre verbreitet hat, ihre Auflage zuletzt von irgendwann mal 4 Millionen inzwischen mehr als halbiert haben. Mit offen konservativer politscher Meinungsmache ist inzwischen kein Geld mehr zu machen.

Jan Böhmermann und auch der Tagesspiegel wiesen vor allem darauf hin, dass hier unter dem Deckmantel der Freiheit der Presse ohne Gefahr für die Schreiber Lügen produziert und verbreitet werden. Die Hoffnung, dass sich, wie bei der Bild Zeitungs-Leserschaft der Bildungsstand über die Jahre "von allein erhöht", haben wir nach über 60 Jahren Erfolg für diese Blättchen nicht mehr. Nicht thematisiert wurden hier die extra zur politischen Manipulation verbreiteten "Fake News", über die wir tagtäglich stolpern oder sie sogar übersehen, weil sie sich so selbstverständlich anhören, wie z.B.

"der Gefangene Nawalny darf seine Ärzte nicht sehen"  -  der ohne Haftgrund im Hochsicherheitsgefängnis sitzende Assange und mindestens alle in Deutschland Inhaftierten auch nicht!

Mehr dazu bei https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/rechtswidrig-gemeingefaehrlich-den-luegen-der-boulevardpresse-muessen-grenzen-gesetzt-werden/27128266.html
und alle unsere Artikel im Zusammenhang zu "Fake News" https://www.aktion-freiheitstattangst.org/cgi-bin/searchart.pl?suche=fake&sel=meta


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3fy
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7623-20210427-boehmermann-entlarvt-boulevardpresse.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7623-20210427-boehmermann-entlarvt-boulevardpresse.htm
Tags: #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Medien #FakeNews #Fälschung #Fotomontage #Prominenten #YellowPress #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Internetsperren #Netzneutralität #OpenSource
Erstellt: 2021-04-27 08:31:52
Aufrufe: 238

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft