15.05.2021 Das "Rechte Reich" wächst

Die Immobilien rechter Gruppen in Sachsen

Nicht nur im Netz werden die Hass-Nachrichten der Rechten häufiger, auch der Immobilienbesitz dieser Hetzer nimmt zu. So berichtet die taz, dass insgesamt über 81 Immobilien in Sachsen von der rechten Szene genutzt werden. Die rechte Initiative „Zusammenrücken“ rund um den Neonazi Michael Brück konzentriert sich auf Sachsen. Grund für den Zuzug sei größere Offenheit gegenüber rechten Positionen seitens der sächsischen Bevölkerung, hatte Brück erklärt.

Besonders in Chemnitz hat sich die rechte Szene durch das Kaufen und Bewirtschaften von Immobilien breit gemacht. Die Folge ist, dann, dass im Stadtgebiet sogenannte „Zeitzeugengespräche“ mit ehemaligen Angehörigen der SS, „Soldatenweihnachten“ und ein Vortrag mit der verurteilten Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck stattfinden.

Bekannt sind u.a. folgende Adressen mit jeweils verschiedenen Nutzungszwecken, wie Lagerung von Materialien, Orte für
Veranstaltungen und Orte, wo rechte Initiativen und Szenemitglieder ihre Briefkästen anbringen kömmen

Aber es gibt auch Erfolge, die rechten Strukturen vor Ort wieder zu zerschlagen. So gelang es laut dem Kulturbüro Sachsen durchaus rechten Einfluss zurückzudrängen. So hat zivilgesellschaftliches Engagement und Presseöffentlichkeit letztlich dazu geführt, dass der Standort des rechten Vereins Gedenkstätte Borna e.V. für die rechte Szene nicht zu halten war.

Mehr dazu bei https://taz.de/Neonazis-in-Sachsen/!5770654/


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3fT
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7642-20210515-das-rechte-reich-waechst.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/7642-20210515-das-rechte-reich-waechst.htm
Tags: #Rechtsaußen #Neo-Nazis #NSU #Faschisten #Rassismus #Überwachung #Transparenz #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit
Erstellt: 2021-05-15 00:17:58
Aufrufe: 1167

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

Wir im Web2.0


Diaspora Mastodon Twitter Youtube Tumblr Flickr FsA Wikipedia Facebook Bitmessage FsA Song


Impressum  Datenschutz  Sitemap