DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
11.06.2021 Hessen: Zwangig Polizeibeamte in rechter Chatgruppe

Nach KSK jetzt SEK - das kann dann mal weg

Hessens Innenminister Peter Beuth hat die Auflösung des Spezialkommandos des Frankfurter Polizeipräsidiums (SEK) als "unumgänglich" bezeichnet. Das hessische LKA in Wiesbaden und die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hatten am Mittwoch die Wohnungen und Arbeitsplätze von zwanzig Polizeibeamten durchsucht. Den Beschuldigten wird die Beteiligung an rechtsextremen Chatgruppen vorgeworfen.

Bei 17 der 20 wurden in ihren Chats aktiv volksverhetzende Inhalte gefunden, gegen 3 weitere Beamte wurden Ermittlungen wegen Strafvereitelung im Amt aufgenommen.

Letzteres deutet bereits darauf hin, dass nicht das Gespür für die Menschenwürde oder ein genaueres Hinsehen bei rassistischem Verhalten zu den Ermittlungserfolgen geführt hat. Nur durch Ermittlungen gegen einen 38-jährigen Beamten eines Spezialkommandos, der Kinderpornografie besass und weiterverbreitete, wurde die Polizei überhaupt auf die rechtsextreme Chatgruppe aufmerksam - also ein Zufallsfund, der sich nicht als "Einzelfall" entpuppte.

Die im Titel genannte (politische) Verwandtschaft von SEK und KSK haben wir aus den Geschehnissen bei der Bundeswehr abgeleitet. Scheinbar bildet sich in teilweise verdeckt und quasi-militärisch arbeitenden Gruppen ein Selbstverständnis heraus, welches Gemeinsamkeiten zu Führer-/Führungs-Glauben und absoluter Hierarchie entstehen lässt in dessen Folge andere Menschen als minderwertig betrachtet werden.

Mehr dazu bei https://www.nzz.ch/international/rechtsextreme-chatgruppen-ermittlungen-gegen-20-polizisten-in-hessen-ld.1629510


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3gn
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7670-20210611-hessen-zwangig-polizeibeamte-in-rechter-chatgruppe.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7670-20210611-hessen-zwangig-polizeibeamte-in-rechter-chatgruppe.htm
Tags: #Polizei #Hessen #SEK #KSK #Auflösung #Chatgruppe #Rechtsaußen #KSK #Rassismus #Transparenz #Informationsfreiheit #Überwachung #Kinderpornografie #Unterordnung #Führergedanke #Verhaltensänderung
Erstellt: 2021-06-11 08:33:06
Aufrufe: 420

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft