DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
23.07.2021 Hochwasser war genau vorher gesagt

Wo lag das Versagen in der Alarmkette?

Eigentlich haben wir vor 3 Tagen alles zu diesem Thema gesagt. Nun behauptet aber eine britische Forscherin, dass der Wissenschaft nicht nur der Klimawandel bekannt sei, sondern dass es recht genaue Vorhersagen des Ausmaßes der Hochwasserkatasprophe im Westen Deutschlands gab.

Der Tagesspiegel beschreibt das so: ... ersten Zeichen der Hochwasserkatastrophe in Deutschland wurden bereits neun Tage zuvor von Satelliten erfasst. Vier Tage vor den Fluten warnte das Europäische Hochwasser-Warnsystem (Efas) die Regierungen der Bundesrepublik und Belgiens vor Hochwasser an Rhein und Meuse. 24 Stunden vorher wurde den deutschen Stellen nahezu präzise vorhergesagt, welche Distrikte von Hochwasser betroffen sein würden, darunter Gebiete an der Ahr, wo später mehr als 93 Menschen starben.

Die Forscherin Hannah Cloke ist Professorin für Hydrologie an der britischen Universität Reading und eine der Entwicklerinnen des Europäischen Hochwasser-Warnsystems. Es fragt sich, warum man ein teures Warnsystem betreibt, aber auf die Warnungen des Systems nicht reagiert. Nach Aussagen von Fau Cloke sind die entsprechenden Warnungen über das betrefffende Gebiet an Deutschland übermittelt worden.

Uns erscheint es, dass, wie bei den Überwachungs- und Anti-Terror-Maßnahmen ein riesiges Instrumentarium aufgebaut wird, welches aber beim seltenen Eintreffen einer Gefahr völlig versagt. Bei vielen Überwachungsmaßnahmen (z.B. VDS) lässt sich deren Untauglichkeit bereits absolut vorhersagen.

Es wird interessant, ob die Stellen des Versagens diesmal gefunden werden, oder ob man, wie im Falle Amri, auch nach jahrelangen Sitzungen von Untersuchungsausschüssen im Dunkeln tappt, weil die Verantwortlichen nicht aussagen dürfen.

Mehr dazu bei https://www.tagesspiegel.de/politik/schwere-vorwuerfe-deutschland-wurde-praezise-gewarnt-die-buerger-aber-nicht/27433034.html


Kommentar: RE: 20210723 Hochwasser war genau vorher gesagt

Vergesset nicht die untaugliche Zwangsdigitalisierung:
Der Cell-Broadcast-Skandal: Die Hochwassertoten könnten noch leben
Der naive Glaube an Warn-Apps wie Katwarn und Nina wurde an Ahr und Erft
siehe: https://www.rnd.de/politik/katastrophen-warnsysteme-warum-warn-apps-wie-katwarn-und-nina-nicht-ausreichen-TDTLIQVFTVAU7GBPWYN7LRWNMM.html

Merwan, 23.07.21 10:40


RE: 20210723 Hochwasser war genau vorher gesagt

Da fällt mir der einstige CDU-Slogan ein: „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.“
Aber wann, wenn nicht jetzt, wäre es Zeit gerade für die Grünen, die Ursachen der Extremwetterereignisse wie den von CDU/CSU verantworteten klimapolitischen Totalausfall zu politisieren? Die aber fahren weiter ihren Kuschelkurs á la Baden-Würtemberg

Romulus, 25.07.21 08:27


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3h7
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7713-20210723-hochwasser-war-genau-vorher-gesagt.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/7713-20210723-hochwasser-war-genau-vorher-gesagt.htm
Tags: #Wetter #Klima #Hochwasser #Vorhersage #Alarmkette #Versagen #Terrorpanik #Lauschangriff #Überwachung #Vorratsdatenspeicherung #Videoüberwachung #untauglich
Erstellt: 2021-07-23 08:18:10
Aufrufe: 349

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.

CC Lizenz   Mitglied im European Civil Liberties Network   Bundesfreiwilligendienst   Wir speichern nicht   World Beyond War   Tor nutzen   HTTPS nutzen   Kein Java   Transparenz in der Zivilgesellschaft

logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft