DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
16.10.2021 Amazon weist alle Anschuldigungen zurück

Eigene Händler ausspionieren und Produkte nachbauen

Vermutet wurde es schon lange, nun beweisen interne Dokumenten von Amazon.com, dass das Unternehmen systematisch Produkte für seine Eigenmarken kopiert. Dafür hat der Konzern sogar interne Daten der auf Amazon tätigen Händler verwendet.

Um seine Marktmacht voll auszunutzen hat Amazon diese Angebote auch noch mit günstigeren Preisen angeboten und diese bei ihren Suchfunktionen auf der Webseite hervorgehoben. Amazon weist natürlich alle Anschuldigungen zurück. Dann sollten die Vorwürfe von staatlicher Seite transparent untersucht werden!

Mehr dazu bei https://www.heise.de/news/Bericht-Amazon-verstoesst-mit-Eigenmarken-gegen-Wettbewerbsrecht-6218726.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3iL
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7801-20211016-amazon-weist-alle-anschuldigungen-zurueck.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/7801-20211016-amazon-weist-alle-anschuldigungen-zurueck.htm
Tags: #Amazon #Händler #kopieren #Werbung #Eigenmarken #Facebook #Microsoft #Apple #Google #GAFAM
Erstellt: 2021-10-16 07:29:59
Aufrufe: 210

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft