DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
20.11.2021 US Grenzschutz ohne Kontrolle

Zurückversetzt zu Onkel Tom's Hütte

Der Bericht des Spiegel über die Verhältnisse bei der US Border Patrol versetzt uns zurück in die dunkelste Zeit der Sklaverei in den USA.

  • Menschenjagden zu Pferde und mit dem SUV ohne Rücksicht auf Menschenleben,
  • Auspeitschungen,
  • Rassismus,
  • sexuelle Übergriffe, selbst innerhalb der Border Patrol, ohne juristische Konsequenzen,
  • Geflüchtete werden zusammengetrieben wie Vieh und gefesselt wie Kriminelle,
  • Kinder werden von ihren Familien getrennt,
  • ihr weniger Besitz, ihre Lebensmittel und ihre Wasservorräte werden bewußt zerstört,
  • Berichte und Beweise werden gefälscht oder verschwinden,
  • Verantwortliche helfen dabei oder schauen weg,
  • ...

Es gibt keine Kontrollinstanzen und Kritiker solcher Vorgänge werden bedroht. Die Verhältnisse haben sich seit der Vereinigung von Border Patrol und Zoll im Jahr 2002 in der Behörde der U.S. Customs and Border Protection (CBP) unter dem neu geschaffenen Heimatschutzministerium verschlimmert.

Selbst die offenkundigen Verbrechen, wie der tödliche Schuss auf den 15-jährigen Sergio Adrián Hernández Güereca, der auf mexikanischem Boden mit Freunden gespielt hatte, werden nicht verfolgt, weil der Oberste Gerichtshof entschied, dass die Eltern nicht vor US-Gerichten klagen dürfen. Seit 2010 wurden offiziell mehr als 150 Todesfälle gezählt. Trotzdem wurde kein einziger Beamter wegen eines Tötungsdelikts im Dienst erfolgreich verurteilt.

Mehr dazu bei https://www.spiegel.de/ausland/us-grenzschutz-ausser-kontrolle-rassismus-exzessive-gewalt-und-vergewaltigungen-a-11a7a029-5495-4de3-9ce8-329991d2f30f


Kommentar: RE: 20211120 US Grenzschutz ohne Kontrolle

Das sind ja mehr Tote als an der DDR-Grenze, wenn man die auf 10 Jahre bezieht. (https://de.wikipedia.org/wiki/Innerdeutsche_Grenze#Grenztote)
Warum protestiert niemand in Europa gegen solche Menschenrechtsverbrechen?

Me., 20.11.2021 10:45


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3jo
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7837-20211120-us-grenzschutz-ohne-kontrolle.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/7837-20211120-us-grenzschutz-ohne-kontrolle.htm
Tags: #USA #BorderPatrol #Sklaventreiber #Menschenjagd #Grundrechte #Menschenrechte #OnkelTom #Zensur #Transparenz #Informationsfreiheit #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Freizügigkeit #sexuelleÜbergriffe # #Verhaltensänderung
Erstellt: 2021-11-20 09:38:17
Aufrufe: 197

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft