DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
29.11.2021 Politik mit Impfstoffen

Viele Ungeimpfte wünschen sich traditionelle Impfstoffe

Überall wird über die Ungeimpften hergezogen, obwohl laut NDR "auf den Intensivstationen … der Anteil der über 60-Jährigen mit Impfdurchbrüchen 37,8 Prozent .. beträgt. Das bedeutet immer noch, dass die Impfungen nicht ohne Wirkung sind - über die Dauer ihrer Wirksamkeit wird ja gerade heftig gestritten.

Unter den Ungeimpften gibt es einen nicht unwesentliche Teil von Menschen, die den neuartigen Impfstoffen auf mRNA- und Vektor-Basis nicht trauen. Damit sind sie aber noch keine generellen Impfgegner. Vielleicht könnte man sie durch einen "normalen" gezüchteten Impfstoff auf Basis des klassischen Wirkprinzip mit "toten Viren" zufrieden stellen. Auch diese älteren Impfstoff-Arten sind deshalb nicht weniger wirksam.

Der weltweit am meisten genutzte Corona Impfstoff Coronavac beruht auf diesem Prinzip - aus politischen Gründen ist er jedoch in der EU nicht zugelassen. Die WHO hat die auf Basis von inaktivierten Viren hergestellte chinesischen Impfstoffe Coronavac der Pekinger Firma Sinovac und Vero von Sinopharm neben den vier in der EU zugelassenen genetischen Impfstoffen als gleichartig wirksam anerkannt.

Coronavac wurde bereits weltweit milliardenfach in mehr als 60 Ländern verimpft. Schon Anfang Juli 2021 hatte das Deutsche Ärzteblatt darauf hingewiesen, dass Coronavac in zwei großen Phase-III-Studien, die in der Türkei und in Chile durchgeführt wurden und in hochrangigen medizinischen Fachzeitschriften veröffentlicht worden sind, eine gute Schutzwirkung erzielt hatte. Trotzdem gibt es weiterhin keine Zulassung für den Impfstoff in den Ländern der EU.

Auch hier wird Politik über die Interessen der Menschen gestellt. Selbst für den russischen Impfstoff Sputnik V dauert die Zulassung weiter an, obwohl es Investitionen in eine bayerische Sputnik V Produktionsstätte gibt - also die "wirtschaftlichen Interessen" der EU berücksichtigt werden.
Und dann gibt es noch das leidige Thema der Lizenz-Freigabe, wo die (EU-) Politik mauert. (Impfstoff soll millionenfach vernichtet werden )

Mehr dazu bei https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Impfstoffe-Warum-erhaelt-Coronavac-keine-Zulassung-6277819.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3jx
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7846-20211129-politik-mit-impfstoffen.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/7846-20211129-politik-mit-impfstoffen.htm
Tags: #Corona #Politik #Impfstoff #EU #WHO #mRNA #DNA #Totimpfstoff #Studien #China #Türkei #Chile #Ungeimpfte #Impfdurchbrueche #Ärzteblatt #SputnikV
Erstellt: 2021-11-29 09:45:13
Aufrufe: 600

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft