DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
23.11.2022 Der Drohnenkrieg in der Ukraine

Auf dem Weg zu einer "Armee der Drohnen"

Wenn man Kriege ersetzen könnte durch den Kampf von Maschinen gegen einander in einer abgesicherten Arena - wie in einigen Science Fiction Filmen - wäre das vielleicht ein Vorteil. Das was z.Zt. (und eigentlich seit den Stellungskriegen des 1. Weltkriegs) passiert, ist jedoch der Wettlauf zu immer "besseren Maschinen", die immer "effektiver" mehr Menschen töten und mehr Zerstörung anrichten.

So ist auch der Krieg in der Ukraine zu einem Stellungskrieg und Drohnenkrieg geworden. Im Vorteil ist derjenige, der aus gesicherter Entfernung ewas weiter schießen kann oder seine Bombenlast per Drohne ins Ziel steuern kann.

Seit Jahren kämpfen wir deshalb gegen den Einsatz von Drohnen, der bisher als asymmetrische Kriegsführung durch die USA gegen Menschen eingesetzt wurde. Die Menschen hatten überhaupt keine adäquaten Mittel, sich dagegen zu wehren, Das hat mit zum "weltweiten Terror" geführt. Aber eigentlich sollte somit der "weltweite Krieg gegen den  Terror" bekämpft werden. Im Sommer konnte dann Aserbaidschan erstmals - "Mordsmäßige Erfolge" durch EU Militär-Forschung - durch ihren Drohnenkrieg gegen Armenien vorweisen.

Nun berichtet die Tagesschau über die vielen Drohnenlieferanten, die am Krieg in der Ukraine verdienen. Sowie:

  • Tausende Drohnenpiloten sind seit April in einer Drohnenschule bei Kiew und in 16 weiteren im Land ausgebildet worden.
  • Die Ukraine konnte schon in einer frühen Kriegsphase die türkische Kampfdrohne Bayraktar TB2 (Waffenlast 150 kg) einsetzen.
  • Inzwischen soll es südlich von Kiew dafür eine eigene Produktionsstätte geben.
  • Russland kauft Drohnen im Iran, allen voran sogenannte "Kamikaze-Drohnen" der Shahed-Reihe.
  • Die Gefahr: "Viele Drohnen sind einfach zu steuern und werden künftig immer autonomer vom Menschen. Es ist klar, dass sie die Kriegsführung der Zukunft mitbestimmen werden."

Damit sind nicht mehr die USA (und Israel) die alleinigen Hersteller von Drohnen. Die Verbreitung ist in vollem Gange, auch in ärmere Länder. Die äthiopische Regierung hat ihre kürzlichen Erfolge gegen Aufständische im Land türkischen TB2-Drohne zu verdanken, mit denen sie die Dörfer der Aufständischen beschießt.

Wir haben uns seit mehr als 10 Jahren für die Ächtung von Drohnenkriegen stark gemacht - leider bisher vergeblich, wie sich immer wieder zeigt. Die Bundesregierung hat sich über Jahre geweigert, den (nur über die US-Basis Ramstein führbaren) Drohnenkrieg der USA zu kritisieren und zu verhindern. Nun kommen die Drohnen auch nach Europa zurück ...

Mehr dazu bei https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-krieg-drohnen-101.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3qY
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/8219-20221123-der-drohnenkrieg-in-der-ukraine.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/8219-20221123-der-drohnenkrieg-in-der-ukraine.htm
Tags: #Drohnenbewaffnung #Drohnenkampagne #ethischeDebatte #automatischeKriege #Militär #Aufrüstung #Waffenexporte #Drohnen #Frieden #Krieg #Friedenserziehung #Menschenrechte #Ukraine #Russland #Israel #Türkei #Iran #Aserbaidschan #Armenien
Erstellt: 2022-11-23 09:33:42
Aufrufe: 150

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.

CC Lizenz   Mitglied im European Civil Liberties Network   Bundesfreiwilligendienst   Wir speichern nicht   World Beyond War   Tor nutzen   HTTPS nutzen   Kein Java   Transparenz in der Zivilgesellschaft

logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft