DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
30.12.2009 Kann man (noch) anonym bloggen?

30.12.2009: Kann man (noch) anonym bloggen?

Auf dem 26. Chaos Communication Congress (26C3) sprach Michael Brennan über “Stilometrie“. Dahinter verbirgt sich die Untersuchung der sprachlichen Eigenschaften von Texten mit den Mitteln der Statistik. Das stellt eine Bedrohung für alle dar, die anonym Texte veröffentlichen wollen. “6500 Worte” seien zur Aufdeckung der Identität des Verfassers eines Textes ausreichend, sagt Brennan. 

Der Wissenschaftler unterscheidet zwei mögliche Szenarien: “Supervised” und “unsupervised stylometry”. Bei letzterer werden Dokumente, deren Urheber nicht bekannt sind, darauf untersucht, welche die selben Autoren haben. “Supervised stylometry” arbeitet mit Dokumenten, deren Autoren bekannt sind, um die Verfasser weiterer Texte zu identifizieren.

Brennan hat beide Szenarien mit verschiedenen stilometrischen Methoden untersucht. Für große Textmengen weniger Autoren erweist sich die Analyse als ausgesprochen treffsicher. Die Untersuchung von 20 bis 200 Wörtern langen Texte aus Foren von neun verschiedenen Autoren mit “unsupervised stylometry” ergab eine Genauigkeit von 35%. Mit umfangreicherem Ausgangsmaterial (500 bis 750 Worte) von nur noch fünf Urhebern stieg die Genauigkeit auf beinahe 90%.

Mehr dazu bei http://www.netzpolitik.org/2009/koennen-wir-noch-anonym-bloggen/


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1gf
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/927-20091230-kann-man-noch-anonym-bloggen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/927-20091230-kann-man-noch-anonym-bloggen.htm
Tags: #anonym #blog #26c3 #Stilometrie #Brennan #Urheber #copyright #Privatsphaere #Ueberwachung #Verbraucherdatenschutz
Erstellt: 2009-12-30 09:07:11
Aufrufe: 3185

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis