DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
07.01.2010 Verdi schlägt wegen "Elena" Alarm

07.01.2010: Verdi schlägt wegen "Elena" Alarm

Verdi lag der vom Bundesarbeitsministerium erarbeiteten, 41-seitigen Datenbogen erst vor kurzem vollständig vor. Die Gewerkschaft ist empört, dass unter der Rubrik "Fehlzeiten" beispielsweise gefragt wird, ob ein Arbeitnehmer "rechtmäßig" oder "unrechtmäßig" gestreikt hat. Sie läuft auch dagegen Sturm, dass die Arbeitgeber Kündigungsgründe und Abmahnungen angeben oder bei Entlassungen das "vertragswidrige Verhalten" schildern sollen, das zur Vertragsauflösung geführt hat.

Verdi-Chef Frank Bsirske sagte stern.de: "Ein ursprünglich sinnvolles Projekt wird durch diese aberwitzige Datensammelwut ins absolute Gegenteil verkehrt. Elena erweist sich als schwarzes Loch, das Streikrecht, Persönlichkeitsschutz und arbeitsrechtliche Standards bedroht." Den Datenbogen nannte Bsirske "völlig inakzeptabel". Es liege nicht im Ermessen des Arbeitgebers zu entscheiden, ob ein Streik rechtmäßig ist. "Absolut skandalös" seien auch die Fragen zum Kündigungsschutz.

Mehr dazu bei http://www.stern.de/politik/deutschland/arbeitnehmer-daten-verdi-schlaegt-wegen-elena-alarm-1527733.html

Alle Artikel zum Thema ELENA



Kommentar 2010-01-08 00:05

Hallo!
Wo und wie kann ich mich gegen dieses neue Gesetz wehren?

Leider habe ich erst heute im MONITOR-Bericht überhaupt etwas davon erfahren.
George Orwell der Waisenknabe mit 1984.
Aber was soll einer Kanzlerin mit DDR-Hintergrund Besseres einfallen als solche STASI-Methoden?
Es reicht. Nochmals: Wer kann mir sagen, was ich gegen diese verfassungswidrige Willkür tun kann?

Viele Grüße


Kommentar: RE: 20100107  Verdi schlägt wegen "Elena" Alarm

Hallo!
Wo und wie kann ich mich gegen dieses neue Gesetz wehren?
Leider habe ich erst heute im MONITOR-Bericht überhaupt etwas davon erfahren.
George Orwell der Waisenknabe mit 1984.
Aber was soll einer Kanzlerin mit DDR-Hintergrund Besseres einfallen als solche STASI-Methoden?
Es reicht. Nochmals: Wer kann mir sagen, was ich gegen diese verfassungswidrige Willkür tun kann?
Viele Grüße
Walter Delfs 2010-01-07 23:05:37


 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1gM
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/958-20100107-verdi-schlaegt-wegen-qelenaq-alarm.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/958-20100107-verdi-schlaegt-wegen-qelenaq-alarm.htm
Tags: #Elena #Verdi #Bundesarbeitsministerium #Kuendigung #Abmahnung #Datensammelwut #Streik #Datenschutz #Arbeitnehmerdatenschutz
Erstellt: 2010-01-07 08:35:36
Aufrufe: 3956

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis