banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
Anonymisierung - technische Möglichkeiten der Anonymisierung

Technische Möglichkeiten der Anonymisierung

Während sich anonymisierte Daten einfach durch das Weglassen der personenbeziehbaren Daten erzeugen lassen gibt es, wie oben erwähnt, für die Erzeugung von Pseudonymen verschiedene Methoden. Für Datenverarbeitungssysteme eignet sich am besten die Hashfunktion.

Hashfunktionen werden in Sicherheitsverfahren zur Unterstützung der Authentikation (Identifikation), der Erkennung der Datenunversehrtheit (Signaturen) oder dem Urheber- und Empfängernachweis verwendet. Eine Hashfunktion ist ein Algorithmus, der eine Nachricht (Bitfolge) beliebiger Länge auf einen Hashwert, eine Nachricht (Bitfolge) fester und kurzer Länge abbildet.

Eine Hashfunktion muss über folgende Eigenschaften verfügen:

Einwegfunktions-Eigenschaft, d. h. zu einem vorgegebenen Wert soll es mit vertretbarem Aufwand unmöglich sein, eine Nachricht zu finden, die eben diesen Wert als Hashwert hat. Dieser „vertretbare Aufwand” hängt immer vom Entwicklungsstand der einsetzbaren Technik und den jeweiligen Sicherheitsanforderungen ab.

Kollisionsfreiheit, d. h. es soll mit vertretbarem Aufwand unmöglich sein, zwei Nachrichten mit demselben Hashwert zu finden.

Zu den bekanntesten Hashfunktionen gehören MD 4, MD 5 (Download z.B. bei heise), SHA 1, RIPEMD und RIPEMD 160. Einige davon sind zur Erzeugung von Pseudonymen unbrauchbar, da sie nicht kollisionsfrei sind. In Europa hat sich RIPEMD 160 als Standard nach ISO/IEC 10118 3 genormt durchgesetzt.

 

Zur Unterscheidung "anonym" - "psedonym" siehe hier

Quelle: Auszüge aus: Rainer Hammerschmidt, "Anonymisierung / Pseudonymisierung von Personaldaten", Computer und Arbeit,  Jan 2008




Kategorie[28]: Begriffserklärungen Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1hm
Tags:
Erstellt: 2010-01-15 14:15:36
Aufrufe: 4238

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis