banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
Anonyme Abstimmungen und Umfragen

Online Abstimmungen und Umfragen

Zu unserer Lösung (damit man nicht erst nach unten blättern muss).


Nachdem wir mehrmals gefragt wurden, wo und wie man/frau im Internet mal schnell eine Abstimmung oder eine Umfrage zu einem Thema starten kann, haben wir uns ein wenig dazu umgesehen. Es gibt eine Vielzahl an Anbietern, die teilweise kostenpflichtige aber auch einige, die kostenlose Dienste ins Netz gestellt haben. Die möglichen Features sind dabei recht unterschiedlich.

Kostenpflichtig, bunt und mit vielen Einstell-Möglichkeiten sind u.a. zu finden:

Bei den kostenlosen Tools ist zu unterscheiden ob man/frau sie einfach mal so benutzen darf oder ob eine Anmeldung erforderlich ist. Einige Tools lassen sich auch ohne weiteres in die eigene Homepage einbauen, andere sind nur für bestimmte Zwecke verwendbar.

Hier eine kleine ebenfalls willkürliche Auswahl:

Mitglieder unserer Arbeitsgruppe Zensur&Informationsfreiheit, die auch auf Open Source schwören, fanden das Thema interessant und waren sofort Feuer und Flamme. Sie haben zuerst einen Anforderungskatalog für so ein Tool geschrieben.

Anforderungen an ein offenes, kostenloses, anonymes und sicheres Abstimmungstool

  • kostenlos
  • keine Anmeldung notwendig
  • keine Werbungeinblendungen oder anschließende Werbemails
  • pro Person nur 1 Voting, keine Möglichkeit für Doppelabstimmungen
  • jeder Teilnehmer an der Abstimmung wird nur gezählt, keine Speicherung von Namen oder Mailadressen
  • Abstimmung per Checkbox (mehrere Möglichkeiten) oder Radio-Button (ja-nein-enthalten)
  • Laufzeit der Abstimmung von 1 Tag (heute) bis beliebig
  • anonym

Als Datenschützer sind wir bei "anonym" natürlich besonders genau:

  • keine IP Adressenspeicherung, die ist auf unserem Server standardmäßig abgeschaltet
  • kein Abspeichern von Cookies (unnötig, da sich alle Fragen auf einer Seite befinden, d.h. es wird nur ein HTML-Formular ausgefüllt. Ein späterer Bezug darauf ist unnötig.)
  • keine Buchführung über Teilnahme, nur Löschen der Berechtigung nach der Teilnahme
  • daher allerdings keine Erinnerungsmail an säumige Teilnehmer
  • die email-Adressen der Teilnehmer werden nach dem Versand der Teilnehmereinladung nicht gespeichert, wenn diesen das Ergebnis der Abstimmung nicht zugestellt werden soll
  • lediglich die Mailadresse des Erzeugers der Abstimmung wird bis zum Versand des Abstimmungsergebnisses am letzten Tag der Abstimmung um 23:59h aufbewahrt und erst nach dessen Versand gelöscht
  • Ein Anonymitäts-Problem gibt es noch: Der Server-Admin kann während der Laufzeit die Zwischenergebnisse sehen und theoretisch verändern. Hier arbeiten wir z.Zt. noch an einer Verschlüsselung der benutzten Dateien.

Eine weitere Einschränkung der realisierten Lösung ist z.Zt. eine maximal mögliche Teilnehmerzahl von 20 Teilnehmer. Diese Begrenzung und die unpraktische Einzeleingabe der Mailadressen jeweils in eine extra Zeile ist leider nötig, um Spammern die Lust an dem Tool zu nehmen. Die z..Zt. maximal mögliche Zahl von 9 Wahl-Optionen (Fragen) ist willkürlich und kann bei Bedarf jederzeit erhöht werden.

Unsere Lösung

Wir haben zwei Skripte in Perl geschrieben. Mit dem einem kann man/frau eine Umfrage/Abstimmung erzeugen und starten. Dadurch erhält jeder zur Abstimmung Aufgerufene eine E-Mail mit einem individuellen Link auf das zweite Skript, um seine Stimme abzugeben.
In der Mail steht am Anfang ein vom Abstimmungs-Erzeuger festgelegter Text. Der Link zur Abstimmung befindet sich am Ende dieser Mail. Der Link kann nur einmal benutzt werden und ist danach ungültig. Es ist sichergestellt, dass die Stimmenabgabe nicht auf einen einzelnen Wähler zurückgeführt werden kann.

Es wäre schön, wenn möglichst viele dieses elektronische Abstimmungstool einmal (oder gern auch mehrmals) ausprobieren. Über Anmerkungen/Verbesserungsvorschläge an kontakt@aktion-fsa.de sind wir natürlich dankbar.

Und damit uns keiner als gedankenlose Technik-Freaks beschimpft: Über die Risiken elektronischer Wahlmaschinen haben wir natürlich auch nachgedacht und auch schon geschrieben.

Trotzdem denken wir, dass es immer mal wieder Gelegenheiten gibt, wo mal schnell eine Frage per Abstimmung geklärt werden muss, ohne ein physisches Treffen, ohne synchrone Telefonkonferenz, ...

Auch wenn wir das Tool gern allen zur Verfügung stellen, müssen wir aus rechtlichen Gründen auch ein paar Bedingungen aufstellen.

Haftungsausschluß:

  • Aktion FsA e.V. stellt lediglich dieses Tool zur Verfügung und übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Ergebnisse der Umfrage, noch für Folgen daraus.
  • Aktion FsA e.V. bemüht sich den Service dauerhaft anzubieten, übernimmt jedoch keine Garantie für die Funktion über den gesamten Abstimmungszeitraum.
  • Der Nutzer des Tools verpflichtet sich damit keine Inhalte zu verbreiten, die rechtswidrig, schädigend, bedrohend, missbräuchlich, belästigend, unerlaubt, verleumderisch, vulgär, obszön, unanständig, persönlichkeitsrechtsverletzend, hasserfüllt oder rassisch, ethnisch oder anderweitig anstößig sind.
  • Der Nutzer bestätigt die Kenntnisnahme und Einhaltung dieser Bedingungen mit dem Absenden des Abstimmungsformulars.


Auf zum Probieren!

 


Listing der verwendeten Skripte

Diese Dateien stehen unter Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA 3.0, d.h. man/frau kann den Inhalt vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen,Abwandlungen und Bearbeitungen des Werkes bzw. Inhaltes anfertigen bei Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen.

Zu den Listings


Kommentar: RE: Anonyme Abstimmungen und Umfragen

Wenn die Programme OpenSource sind, warum sind sie dann nicht zu sehen?

Werner 2011-07-18 15:35:11


Kommentar: RE: RE: Anonyme Abstimmungen und Umfragen

Hallo Werner,
du hast recht. Wir werden das bei unserem nächsten Treffen bereden und wenn keiner der Autoren was dagegen hat, dann werden wir die Quellen hier veröffentlichen.

Rainer 2011-07-21 15:11:37


Kommentar: RE: RE: RE: Anonyme Abstimmungen und Umfragen

Da wir ja alle für Open Source und Weitergabe von Wissen eintreten, haben wir die Skripte nun veröffentlicht (Link s. oben)
Viel Spass beim Ausprobieren oder selbst verändern.
Wir freuen uns über Hinweise, was man/frau besser machen kann.

Rainer 2011-07-31 12:04:11





Kategorie[40]: Anti-Überwachung Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1DN
Tags: Anti-Ueberwachung, Selbstschutz, Abstimmungen, Umfragen, Tool, Open source, Perl, Wahl, Online, Anonym, sicher
Erstellt: 2011-07-14 16:42:16
Aufrufe: 46378

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis