banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
31.07.2011 Provider als Hiwis der Polizei

31.07.2011: Schweizer Regierung will Internet in Echtzeit überwachen

In Zukunft soll die Schweizer Polizei nach Plänen der Justizministerin nicht nur Telefongespräche abhören und E-Mails abfangen. Darüber hinaus sollen alle Zugangs- und Diensteanbieter den Ermittlern erlauben, sämtliche Online-Aktivitäten ihrer Kunden vom Chatten über Recherchen mit Suchmaschinen bis hin zum Abrufen von Videos "in Echtzeit" zu verfolgen.
Im Gesetz ist neben der "Echtzeit" auch von einer "rückwirkenden Überwachung"die Rede - das hört sich an wie Vorratsdatenspeicherung.
Die Wirtschaftsverbände der Provider sind wenig begeistert, da sie alle Kosten tragen sollen und es u.a. völlig unklar sei, wann der Staat das Recht habe, bei den Anbietern Passwörter von Kunden anzufordern.

Mehr dazu bei http://www.heise.de/newsticker/meldung/Schweizer-Regierung-will-Internet-in-Echtzeit-ueberwachen-1288896.html

Siehe dazu auch Überwachung des Internetverkehrs- Schweiz Schnüffelstaat 2.0

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/1Ew
Tags: Schweiz, Provider, Vorratsdatenspeicherung, Video, Lauschangriff, Zentrale Datenbanken, Anti-Terror Gesetze, Grundrechte
Erstellt: 2011-07-31 10:57:28
Aufrufe: 3816

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis