banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
02.09.2010 Anlaufstelle für Menschen ohne Papiere

MigrAr Frankfurt/Rhein-Main: Gewerkschaftliche Anlaufstelle für MigrantInnen in prekären Arbeitsverhältnissen, mit und ohne Papiere

Mit Freude berichtet die Arbeitsgruppe Flucht & Migration in Aktion Freiheit statt Angst über eine Initiative der Gewerkschaften für Menschen ohne Papiere:

„Am Donnerstag, den 2. September, wird um 9 Uhr die Gewerkschaftliche Anlaufstelle für MigrantInnen in prekären Arbeitsverhältnissen, mit und ohne Papiere „MigrAr Frankfurt/Rhein-Main“ im Gewerkschaftshaus (Servicecenter des ver.di-Bezirks Frankfurt a.M. und Region, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77) eröffnet.

Ab dem 2. September wird „MigrAr Frankfurt/Rhein-Main“ im Gewerkschaftshaus im Servicecenter des ver.di-Bezirks Frankfurt a.M. und Region in der Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77 jeden 1. Donnerstag von 9-11 Uhr und jeden 3. Donnerstag im Monat von 17-19 Uhr geöffnet haben…“ Aus der Pressemitteilung vom 24.08.2010.

Ver.di-Beratungsstelle für undokumentiertes Arbeiten: ab 11. März jeden zweiten Mittwoch im Monat von 9 bis 11 Uhr und jeden vierten Mittwoch von 18 bis 20 Uhr im Ver.di-Gebäude in Berlin,  Köpenicker Straße 30.

Erste gewerkschaftliche Anlaufstelle in Hamburg für Menschen ohne gesicherten Aufenthalt

„Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), Fachbereich „Besondere Dienstleistungen“ hat eine gewerkschaftliche Anlaufstelle eingerichtet, in der sich jeden Dienstag in der Zeit von 10 bis 14 Uhr Menschen ohne gesicherten Aufenthalt über Fragen des Arbeits- und Sozialrechts informieren können…“
Die Telefonnummer der Anlaufstelle lautet 040 28 58 4138

"Illegale" Arbeitskräfte: Bsirske für Legalisierung. "Der Vorsitzende der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Frank Bsirske hat sich für die Legalisierung von Arbeitskräften ausgesprochen, die in Deutschland mit prekären oder ohne Aufenthalstpapiere arbeiten...." Pressemitteilung der Gesellschaft für Legalisierung (GfL) - GfL-Mitglieder bei Ver.di - vom 24. Oktober 2003.


Kategorie[23]: Flucht & Migration Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/276
Tags: Gewerkschaft, Anlaufstelle, MigrantInnen, prekaeren, verdi, DGB, Frankfurt, Hamburg, Berlin, FsaMitteilung, Arbeitsverhaeltnissen, Flucht & Migration
Erstellt: 2010-09-02 07:26:19
Aufrufe: 541

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis