banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
08.05.2014 re:publica und Linuxtag in Berlin

Infostand auf re:publica und Linuxtag in Berlin

Aktion Freiheit statt Angst ist wieder mit einem Infoastand auf dem Berliner Linuxtag, der in diesem Jahr zusammen mit der re:publica in der Station (U Gleisdreieck) stattfindet.

 Into the wild

... ist das Motto der re:publica in diesem Jahr.

6000 Teilnehmer, 350 Veranstaltungen in Berlin - seit diesem Dienstag läuft die europaweit größte Konferenz für das Leben im digitalen Zeitalter, die re:publica.

 

 Unter den "Augen der 'Sicherheits'-dienste" und neben der Einladung zu einer Diskussionsveranstaltung mit Constanze Kurz, Gregor Gysi und Hann-Christian Ströbele zum NSA Skandal (auf der gestern immerhin einige Hundert Menschen teilnahmen)haben wir unseren Tor-Server betrieben. Die Anleitung dazu gibt es hier auf unseren Seiten.

 

 

 

Hier ein paar erste Eindrücke ... weitere Bilder und Berichte werden folgen.

Viele bunte Bilder von der Veranstaltung gibt es nun hier http://www.flickr.com/photos/freiheitstattangst/


Kategorie[26]: Verbraucher- & ArbeitnehmerInnen-Datenschutz Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2gk
Tags: re:publica, Linuxtag, Berlin, Verbraucherdatenschutz, FsaMitteilung, Aktivitaet, Ueberwachung, Informationsfreiheit
Erstellt: 2014-05-08 09:47:00
Aufrufe: 683

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis