banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
13.04.2015 Keine Privatsphäre im Weltraum

Auslandsspionage legalisieren: Regierung will Weltraumtheorie in Gesetz übertragen

Ab einer bestimmten Höhe über dem Boden will die Bundesregierung die Privatsphäre abschaffen und damit Grundrechte außer Kraft setzen.

Bisher darf der BND gemäß dem G-10-Gesetz bis zu 20 Prozent des internationalen Fernmeldeverkehrs zwischen Deutschland und dem Ausland nach Stichworten durchsuchen. Der innerdeutsche Verkehr wird dabei heraus gefiltert und rein ausländische Kommunikation ist durch das Gesetz bisher nicht geregelt.

Das soll eine Ergänzung in der Form bringen, dass nach der sogenannten Weltraumtheorie Daten, die außerhalb nationaler Hoheitsgebiete, etwa per Satellit im Weltall, abgeschöpft werden, auch durch kein nationales Recht geschützt sind. Denn der BND ist der Ansicht, dass deutsche Gesetze wie beispielsweise das Grundgesetz für ihn nur gelten, solange seine Beamten mit beiden Beinen auf der Erde stehen – auf deutscher Erde.

Mehr dazu bei http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-04/bnd-abhoren-ausland
und http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-11/bnd-bundesnachrichtendienst-gesetz-grundrecht

Anmerkung: Also Vorsicht! Wenn man einen BND Agenten beobachtet, der Freudensprünge macht, dann kann das an der oben genannten Absicht der Bundesregierung liegen, illegales grundrechtswidriges Verhalten zu legalisieren - oder er will sich damit nur von deutscher Erde und den Grundrechten lösen. ;-))

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2rt
Tags: Grundrechte, Menschenrechte, BND, deutscher Boden, Weltraumtheorie, Polizei, Geheimdienste, Cyberwar, Hacking, Trojaner, Geodaten, Lauschangriff, Ueberwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoueberwachung, Rasterfahndung, Zentrale Datenbanken
Erstellt: 2015-04-13 07:37:54
Aufrufe: 297

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis