banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
01.06.2015 Riesendrohne der NATO kommt an den Start

13 EU-Staaten und die USA teilen sich die Kosten von (geplant) 1,45 Milliarden Euro

Der US-Rüstungskonzern Northrop Grumman wird seine für die NATO bestimmte Überwachungsdrohne "Global Hawk" in den nächsten Wochen vorstellen.

Und dann wird es bei der Auslieferung sicher mindestens doppelt so teuer wie geplant, dass wissen wir schon jetzt. Schlimmer sind die politischen Folgen des Drohnen-Aufrüstungsprogramms von NATO und EU. Es ist der Einstieg in den automatisierten Roboterkrieg (den Vertreter aller Parteien vor 2 Jahren noch ächten wollten).

Dass es nicht um Aufklärung zur Flüchtlingsrettung im Mittelmeer geht, sondern sich gegen Russland richtet, berichtet ein litauischer Fernsehsender, der ankündigt, dass der Luftraum im Baltikum ab 2017 mit den Militärdrohnen überwacht werden soll.

Die finanzielle Hauptlast von 42% wird durch die US-Regierung getragen. Mit 33 bzw. 15% übernehmen die Bundesregierung und die italienische Regierung einen weiteren großen Teil des Gesamtbudgets. Die Bundeswehr will sich aber mit ab 2023 mit eigenen Drohnen an dem NATO-Programm beteiligen.

Mehr dazu bei http://www.heise.de/tp/artikel/45/45063/1.html

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2tb
Tags: Militaer, NATO, EU, Bundeswehr, Aufruestung, Waffenexporte, Drohnen, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln
Erstellt: 2015-06-01 07:09:56
Aufrufe: 233

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis