banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook
03.04.2016 Verhaltensänderung durch Überwachung

Wie beeinflusst das Wissen über Überwachung die Online-Kommunikation?

Eine Studie von Elizabeth Stoycheff von der Wayne State University untersucht mit 255 Versuchsteilnehmern, die die Zusammensetzung der US-Bevölkerung repräsentieren sollen, welche Auswirkungen das Wissen über Überwachung auf das eigene Handeln hat.

Während von vielen in sozialen Netzwerken agiert und argumentiert wurde, wie sie es auch im Freundeskreis oder am Stammtisch tun, ändert sich dies in der Gruppe, denen über die Überwachung (durch die NSA) berichtet wurde deutlich.

Interessant auch, dass gerade diejenigen, die erklärt hatten, nichts zu verbergen zu haben, besonders Angst haben, etwas zu offenbaren, was negative Konsequenzen haben könnte. Minderheitenmeinungen werden seltener artikuliert, Mehrheitsmeinungen werden öfter unterstützt.

"Für Stoycheff ist das Ergebnis, dass die Menschen, die sagen, sie hätten nichts zu befürchten, weil sie nichts verbrochen und nichts zu verbergen hätten, und die Überwachung befürworten, am ehesten ihre Minderheitsmeinungen nicht äußern und sich konformistisch geben, erhellend. Angst hätten die Menschen vielleicht, sagt die Autorin, weniger vor der sozialen Isolation seitens der Mitmenschen, sondern vor der Isolation durch den Staat oder die Regierung, also bestraft, verfolgt oder benachteiligt werden zu können."

Mehr dazu bei http://www.heise.de/tp/artikel/47/47850/1.html

Siehe auch die Studie inDeutschland nach Einführung der 1. Vorratsdatenspeicherung im Jahr 2008  https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/2756-20080604-65-mio-deutsche-vorsichtiger-am-telefon.htm

Alle Artikel zu

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2BK
Tags: Zensur, Informationsfreiheit, Anonymisierung, Meinungsmonopol, Meinungsfreiheit, Studie, Anpassung, Konformitaet, Unterordnung, NSA, Lauschangriff, Ueberwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoueberwachung, Rasterfahndung, Zentrale Datenbanken, Freizuegigkeit, Unschuldsvermutung, Verhaltensaenderung, Grundrechte, Menschenrechte
Erstellt: 2016-04-03 08:10:19
Aufrufe: 487

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis