banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
02.09.2016 BND bricht dutzendfach Gesetz und Verfassung

Geheimer Prüfbericht der DSB: BND bricht Gesetz und Verfassung

Der BND hat die Daten seiner Massenüberwachung illegal gespeichert und muss sie unverzüglich löschen. Das fordert die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff.

Sie hatte die von Peter Schaar nach den Snowden Veröffentlichungen 2013 begonnene Untersuchung der Arbeit des BND fortgesetzt und nun einen geheimen Abschlussbericht vorgelegt.

Während der 1. Bericht, ein „Sachstandsbericht“ noch als "streng geheim“ gestempelt war, ist der jetzt an Geheimdienst-Staatssekretär Fritsche und Ex-BND-Präsident Schindler versandte Bericht nur noch "geheim".

Was soll so geheim sein? Es sind 18 schwerwiegende Rechtsverstöße und  12 offizielle Beanstandungen.

... und wer wird nun für diese illegalen Praktiken und Verfassungsverstöße zur Rechenschaft gezogen? Wo sitzen die Verfassungsfeinde?

Gravierend ist auch, dass die Bundesdatenschutzbeauftragte bei ihrer Arbeit massiv behindert wurde. Sie schreibt:, dass sie nicht einmal in Bad Aibling umfassend prüfen konnte: Mehrfach hat der BND ihre „gesetzliche Kontrollkompetenz rechtswidrig beschränkt“.

Mehr dazu bei https://netzpolitik.org/2016/geheimer-pruefbericht-der-bnd-bricht-dutzendfach-gesetz-und-verfassung-allein-in-bad-aibling/
Das vollständige Dokument https://netzpolitik.org/2016/geheimer-pruefbericht-der-bnd-bricht-dutzendfach-gesetz-und-verfassung-allein-in-bad-aibling/#Sachstandsbericht

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2FP
Tags: BND, Verfassungsschutz, Geheimdienste, Geodaten, Zensur, Informationsfreiheit, Vosshoff, DSB, Bericht, geheim, behindert, Lauschangriff, Ueberwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoueberwachung, Rasterfahndung, Zentrale Datenbanken, Freizuegigkeit, Unschuldsvermutung, Verhaltensaenderung
Erstellt: 2016-09-02 07:23:10
Aufrufe: 454

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis