banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Facebook Bitmessage
01.12.2016 Telekom "schlecht gehackt"

Angreifer wollten Nutzerkonten und Passwörter abgreifen

Der Schaden ist schon groß genug, hätte aber noch größer sein können. Die Angreifer, die in den letzten Tagen über 900.000 Router angegriffen hatten, wollten die betroffenen Router nicht lahm legen sondern von ihnen Informationen über Nutzeraccounts, WLANs und die dazu gehörenden Passwörter abgreifen. Das wird zur Ruhigstellung der Kunden lieber nicht an die große Glocke gehängt.

Deshalb hört sich die offizielle Schadensbegrenzung so an:

https://www.youtube.com/watch?v=u8W8tpo43AM
und (wer es wirklich wagen will auf Facebook zu gehen) https://www.facebook.com/BR24/posts/10154590136925336

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2HE
Tags: Verbraucherdatenschutz, Datenschutz, Datensicherheit, Ergonomie, Datenpannen, Telekom, Router, Schadsoftware, Cyberwar, Hacking, Trojaner, Cookies, Verschluesselung
Erstellt: 2016-12-01 13:08:45
Aufrufe: 238

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis