DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
Auskunftsrecht

Auskunftsrecht und Musterbriefe

Aus dem Volkszählungsurteil von 1983 und dem danach definierten Grundrecht auf Informationelle Selbstbestimmung ergibt sich ein relativ weitgehendes Auskunftsrecht der in Datenbanken erfassten personenbeziehbaren Daten.

So stellt §19 BDSG fest, dass auf Antrag kostenfrei Auskunft gegeben wird über gespeicherte Daten, deren Herkunft, eventuelle Übermittlungen und den Zweck ihrer Speicherung. Allerdings gibt es nach §19 (2) BDSG zahlreiche Ausnahmetatbestände. So kann die Auskunft verweigert werden, wenn die Funktion der Behörde oder die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährdet wäre.

Das führt dazu, dass man bei Polizeibehörden kaum ein Problem hat, Auskunft zu erhalten. Es kann aber dauern oder zu Rückfragen kommen. Anders ist die Situation bei den Ämtern von Geheimdiensten. Hier ist es angeraten einen Grund für den Auskunftswunsch zu nennen.

Besonders schwierig wird eine Nachfrage bei europäischen Dienststellen. Dort wird so getan, als wenn allein die Tatsache einer Speicherung vor den Anfragenden geheim zu halten sein kann.

Eine Auskunftsverweigerung sollte nach (finanzieller) Möglichkeit in jedem Fall angefochten werden, um Licht in diese rechtliche Grauzone zu bringen.

Musterbriefe

Was schreibt man nun?

Einen Vorschlag können wir selbst anbieten:

Und einen Vorschlag für einen Widerspruch gegen die Weitergabe meiner Daten:

Da wir selbst nicht die juristischen Experten sind, verweisen wir ansonsten dazu auf diejenigen, die sich schon länger mit dem Thema Musterbriefe beschäftigen.

Eventuell auch noch auf diesen Seiten

Muster Unterschriftenliste

Auch auf einer einfachen Unterschriftenliste muss die Möglichkeit des Datenmissbrauchs verhindert werden. Die Unterschriften werden ja für ein genaues Motto bzw. einen Inhalt gegeben und nicht pauschal. Durch die Angabe dieser Zweckbindung vermeidet man die Möglichkeit eines Datenmissbrauch.

Hier ein Beispiel für eine korrekte Unterschriftenliste:
Muster Unterschriftenliste, Quelle: www.wegweiser-buergergesellschaft.de

Diese Seite wird bei Gelegenheit ergänzt ...


Kategorie[28]: Begriffserklärungen Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2HZ
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/5844-auskunftsrecht.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/5844-auskunftsrecht.htm
Tags: #Zensur #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Begriffserklaerung #Definitionen #Musterbriefe #Auskunftsersuchen #Datenpannen #Datenskandale #Grundrechte #Menschenrechte #IFG(Informationsfreiheitsgesetz) #BDSG
Erstellt: 2016-12-16 15:09:13
Aufrufe: 3579

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Creative Commons Für Transparenz in der Zivilgesellschaft NoIP Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen