DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
09.08.2018 Typisch: Erst Drohnen einführen, dann über Gegenmaßnahmen nachdenken

Drohnen bekämpfen mit Mikrowellen, Laser, Netze oder einfach abschalten?

Wieder werden Millionen investiert, um vermeintliche Terror-Drohnen vor einem Anschlag zu bekämpfen.

  • Die US-Armee will vom US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Lockheed Martin eine Waffe gegen unbemannte Fluggeräte (Unmanned Aircraft Systems, UAS), die Drohnen mit Mikrowellen bekämpfen können.
  • Boeing hat bereits eine Laserkanone entwickelt, die Drohnen abschießen können.
  • Eine Drohne mit einem Netz von einer anderen Drohne einfangen zu lassen ist die weniger aufwendige Methode deutscher Planung im Anti-Drohnenkampf.
  • Noch ziviler ist das System des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns Airbus , der versucht die Kommunikation der Drohne zu stören und sie damit zur Landung zu bringen.

Die Lockheed Martin Ausschreibung über die Airborne Counter Unmanned Aircraft Systems (CUAS) ist vom 3. August und steht damit wohl nicht in Zusammenhang mit dem versuchten Anschlag auf den venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro vom 5.8. Mit Hilfe zweier Copter, die jeweils mit einem Kilogramm Sprengstoff beladen waren, hatten Unbekannte versucht den Präsidenten  zu töten. Die Drohnen wurden von Sicherheitspersonal abgeschossen.

Update 09.09.2018: Die US-Regierung soll in Gesprächen mit aufständischen venezolanischen Militärs auch einen Sturz der linksgerichteten Regierung Venezuelas unter Nicolás Maduro geplant, aber schließlich verworfen haben.
https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-09/venezuela-us-regierung-nicolas-maduro-gespraeche-sturz

Mehr dazu bei https://www.golem.de/news/lockheed-martin-us-armee-will-drohnen-mit-mikrowellen-bekaempfen-1808-135900.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2WK
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6582-20180809-typisch-erst-drohnen-einfuehren-dann-ueber-gegenmassnahmen-nachdenken.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6582-20180809-typisch-erst-drohnen-einfuehren-dann-ueber-gegenmassnahmen-nachdenken.htm
Tags: #Aufrüstung #Waffenexporte #Drohnen #Anti-Terror-Kampf #Polizei #Militär #Laser #Mikrowellen #Netze #Forschung #LockheedMartin #Boeing #Airbus #Venzuela #Maduro
Erstellt: 2018-08-09 00:58:41
Aufrufe: 144

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis