DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
24.11.2019 Petition gegen Wahlmanipulation

Beeinflussung und Manipulation der Wähler verhindern!

  • Wie funktioniert politische Beeinflussung?
  • Wer dreht an welchem Rädchen?
  • Wer kann mich manipulieren, weil er mehr weiß als er wissen sollte?

Die Datenskandale um Cambridge Analytica und in Deutschland auch über Google Analytics (Google Analytics und Datenschutz und Warum Google Analytics in Deutschland illegal ist ) haben gezeigt, dass das Wissen über die politischen (und andere) Vorlieben in den Händen politischer Parteien und Interessenverbänden eine große Gefahr darstellt. Auch die Manipulationen vieler Menschen in den USA durch Fox News für die Wahl von Präsident Trump macht betroffen.

Nun stehen in 3 Wochen Wahlen in Großbritannien an, die das Land aus der fast 3-jährigen Krise führen könnten. Dazu hat uns Jim Killock, der Executive Director der Bürgerrechtsorganisatiion Open Rights Group auf folgende Petition aufmerksam gemacht - und er bittet um Unterzeichnung.

Let’s turn the tables on political ads

Während wir in diese Wahl eintreten, ist das Misstrauen gegenüber politischen Kampagnen auf einem historischen Höchststand. Aber wer gewinnt, wir alle müssen dem Ergebnis vertrauen und damit leben.

Der Missbrauch unserer personenbezogenen Daten ist der Kern von Desinformation und Manipulation im Rahmen politischer Kampagnen. Deshalb müssen wir handeln, um zu fordern, dass britische politische Parteien ihre Handlungen offen legen.

Wir müssen Praktiken wie "dark ads" ("dunkle Anzeigen"), psychologische Profilerstellung und Desinformation beenden - viele von ihnen nutzen unsere personenbezogenen Daten, um maximale Wirkung in ihren Kampagnen zu entfalten.

Wir schreiben als Wähler, um zu fordern, dass die britischen politischen Parteien sofort aufhören, personenbezogene Daten für politische Kampagnen zu missbrauchen.

Das Vereinigte Königreich kann sich nicht mehr Skandale im Stil von Cambridge Analytica leisten, die Desinformationen verbreiten und das Vertrauen der Öffentlichkeit in den demokratischen Prozess schwächen.

Unterschreiben Sie die Petition noch heute.

Jim Killock
Executive Director
Open Rights Group

Mehr dazu und Petition unterschreiben unter https://action.openrightsgroup.org/sign-petition-stop-personal-data-abuse-politics

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/36q
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7085-20191124-petition-gegen-wahlmanipulation.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7085-20191124-petition-gegen-wahlmanipulation.htm
Tags: #Wahlmanipulation #Petition #Beeinflussung #Transparenz #CambridgeAnalytica #FoxNews #Großbritannien #Lobbyinteressen #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Datenpannen #Datenskandale
Erstellt: 2019-11-24 10:05:59
Aufrufe: 183

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft