DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
08.12.2020 Grundrechte vor "künstlicher Intelligenz" schützen

Rechtzeitig über mögliche Gefahren diskutieren

Als Organisation, die in der Fundamental Rights Agency (FRP) der EU mitarbeitet, berichten wir immer wieder über ihre Veröffentlichungen, wenn sie unsere Themen betreffen. Die aktuelle Stellungnahme betrifft einen Hinweis auf eine Tagung zu den Gefahren "künstlicher Intelligenz" für unsere Grundrechte.

Schutz der Grundrechte im Zeitalter der künstlichen Intelligenz

Wie können wir die Bedeutung der Förderung technologischer, wirtschaftlicher und sozialer Innovationen mit der Notwendigkeit in Einklang bringen, den Einzelnen und die Gesellschaft vor ihren potenziell schädlichen Auswirkungen zu schützen? Dies ist einer der Bereiche, die bei einer hochrangigen virtuellen Veranstaltung am 14. Dezember zum Thema "Künstliche Intelligenz auf europäische Art und Weise" untersucht werden sollen.

Die FRA und die deutsche EU-Ratspräsidentschaft werden Gastgeber der Veranstaltung sein. Die FRA wird die Ergebnisse ihrer neuen Studie über künstliche Intelligenz und Grundrechte vorstellen. Auf der Grundlage von Erkenntnissen aus konkreten Anwendungsfällen der künstlichen Intelligenz kann sie die politischen Entscheidungsträger bei ihren laufenden Bemühungen um eine Regulierung der Nutzung der künstlichen Intelligenz unterstützen, die die Entwicklung und den Einsatz der künstlichen Intelligenz in den kommenden Jahren prägen wird.

EU-Justizkommissar Didier Reynders wird die Grundsatzrede mit einleitenden Bemerkungen der deutschen Justiz- und Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht und des Direktors der FRA, Michael O'Flaherty, halten. Um sich zu registrieren und den Livestream zu verfolgen, besuchen Sie die Website der Konferenz.

Mehr dazu bei https://eu2020-bmjv-european-way-on-ai.de/en


Kommentar: RE: 20201208 Grundrechte vor "künstlicher Intelligenz" schützen

Prima, diese Veranstaltung passt ja gut zu unserer Diskussion über Zwangsdigitalisierung am kommenden Wochenende auf Alex TV.

R., 08.12.20 10:01

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3da
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7477-20201208-grundrechte-vor-kuenstlicher-intelligenz-schuetzen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7477-20201208-grundrechte-vor-kuenstlicher-intelligenz-schuetzen.htm
Tags: #AI #KI #künstlicheIntelligenz #FRA #FRP #EU #Transparenz #Informationsfreiheit #Grundrechte #Menschenrechte #Lauschangriff #Überwachung #Vorratsdatenspeicherung #Videoüberwachung #Rasterfahndung #DataMining #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #SmartMeter #Smart-TV #HbbTV #Robots
Erstellt: 2020-12-08 09:00:07
Aufrufe: 167

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft