DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo taz We at Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Tumblr Flickr Wikipedia Bitcoin Facebook Bitmessage Betterplace Tor-Netzwerk https-everywhere
26.01.2014 Mitnehmen statt ausgrenzen
Sorry, most articles are not available in English yet

Aktion Freiheit statt Angst begrüßt die Initiative Ticketteilen.org

Nimm andere mit!

Der Berliner Landesverband der Naturfreunde trägt mit seiner Initiative Ticketteilen.org für ein besseres Miteinander in der Stadt bei. Die Kampagnenidee besteht darin, politische Forderungen mit solidarischer Praxis zu verbinden. Einerseits zu thematisieren, dass immer mehr Menschen aufgrund ihrer sozialen Situation und nicht vorhandener Mobilität vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden und anderereseits aufzuzeigen, welche Möglichkeiten es im Alltag gibt, sich solidarisch zu verhalten.

Das geht z.B. ganz einfach, indem die legalen Möglichkeiten der Beförderungsrichtlinien der BVG offensiv genutzt werden. Danach kann man als Besitzer einer VBB Umweltkarte werktäglich ab 20 Uhr und ganztags an Samstagen und Sonntagen eine weitere Person und bis zu 3 Kinder frei mitnehmen.

Die Buttonkampagne der Naturfreunde richtet sich also einerseits an alle InhaberInnen eines Umwelttickets, die solidarisch sein wollen, indem sie die Möglichkeiten der Beförderungsrichtlinien nutzen und dazu gut sichtbar einen von denNaturfreunden Berlin kreierten Button tragen. Und natürlich andererseits an die Menschen, die sich kein Ticket leisten können, diese "Mitfahrgelegenheit" zu erkennen und zu nutzen.

Mehr dazu bei http://www.ticketteilen.org


Warum interessiert uns dieses Thema?

Gleich in drei unserer Arbeitsgruppen wurde darüber diskutiert. Die SchülerInnen fanden das Thema einfach "in" und notwendig, auch wenn sie selbst wegen ihrer personengebundenen Tickets kaum selbst als "Mitnehmer" auftreten werden.

Die Arbeitsgruppe Flucht&Migration kennt viele Flüchtlinge aber auch "normale" Hartz-IV Empfänger, die sich kaum in der Stadt bewegen können, da ihnen für die überteuerten Fahrscheine des Nahverkehrs keine Mittel zur Verfügung stehen.

Mitglieder aus der Arbeitsgruppe Verbraucher-&Arbeitnehmerdatenschutz konnten sich noch an die "Rote Punkt-Aktion" in den 70-er Jahren erinnern, wo in diesem Falle Autofahrer ihre Solidarität durch einen "Roten Punkt"-Aufkleber am Auto und die Mitnahme von Menschen zum Ausdruck brachten, die gegen Fahrpreiserhöhungen bei der BVG protestierten.

Also macht mit!

Buttons und Infomaterial gibt bei den Naturfreunden Berlin und Ticketteilen.org


Category[25]: Schule ohne Militär Short-Link to this page: a-fsa.de/e/2dx
Link to this page: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/4134-20140126-mitnehmen-statt-ausgrenzen.htm
Link with Tor: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/4134-20140126-mitnehmen-statt-ausgrenzen.htm
Tags: #Ticketteilen.org #Menschenrecht #Mobilitaet #Verbraucher #Solidaritaet #Flucht #Fluechtlinge #Hartz-IV #Mitfahrgelegenheit #VBB #BVG #Aktivitaet #FsaMitteilung #Buttons
Created: 2014-01-26 09:07:18
Hits: 2008

Leave a Comment

If you like a crypted answer you may copy your
public key into this field. (Optional)
To prevent the use of this form by spam robots, please enter the portrayed character set in the left picture below into the right field.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst We don't store user data World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - use encrypted connections We don't use JavaScript For transparency in the civil society