DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo taz We at Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Tumblr Flickr Wikipedia Bitcoin Facebook Bitmessage Betterplace Tor-Netzwerk https-everywhere
20.03.2014 "Telefonate eines Landes zu 100% aufzeichnen"
Sorry, most articles are not available in English yet

"Mystic" liefert neuen Diskussionsstoff für NSA-Debatte

Die NSA kann nach neusten Berichten der Washington Post alle Telefonate eines Landes „zu 100 Prozent“ aufzeichnen und für einen Monat speichern. Dies wurde auch schon für ein Land getan und ist für 4 weitere Länder in Vorbereitung. Deren Namen nennt die Zeitung aus Sicherheitsgründen nicht. Ein NSA-Experte bestätigte die Existenz des „Mystic“ genannten Programms.

Nun ist also nicht mehr von Verbindungsdaten die Rede (aus denen sich auch sehr sensible Persönlichkeitsprofile erstellen lassen) sondern von den kompletten Gesprächen der Menschen eines ganzen Landes.

Mehr dazu bei http://www.tagesspiegel.de/politik/spionageprogramm-des-us-geheimdienstes-mystic-liefert-neuen-diskussionsstoff-fuer-nsa-debatte/9640352.html

Alle Artikel zu


Category[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link to this page: a-fsa.de/e/2f8
Link to this page: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/4226-20140320-telefonate-eines-landes-zu-100-aufzeichnen.htm
Link with Tor: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/4226-20140320-telefonate-eines-landes-zu-100-aufzeichnen.htm
Tags: #Telefongespraeche #Mystic #Snowden #Swift #Bankdaten #NSA #PRISM #Tempora #Lauschangriff #Ueberwachung #Geheimdienste #Cyberwar #Geodaten
Created: 2014-03-20 07:30:14
Hits: 1362

Leave a Comment

If you like a crypted answer you may copy your
public key into this field. (Optional)
To prevent the use of this form by spam robots, please enter the portrayed character set in the left picture below into the right field.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst We don't store user data World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - use encrypted connections We don't use JavaScript For transparency in the civil society