DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Donate via Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
09.10.2017 Bundeswehr-Abenteuercamps sollen "soldatisches Dienen" lehren
Sorry, most articles are not available in English yet

Ferien-, Kennenlern-, IT- und Abenteuercamps für Schülerinnen, Schüler und Jugendliche bei der Bundeswehr

O-Ton Bundeswehr: „Mach, was wirklich zählt“

Die Bundes­wehr engagiert sich an ihren Standorten im sozialen Umfeld und unterstützt Initiativen und Einrichtungen u. a. der Kinder- und Jugendhilfe, um „das Verständ­nis für die Bundeswehr im Allgemeinen und das soldatische Dienen im Beson­deren“ zu steigern (zitiert nach Bundestagsdrucksache 18/7494). Dazu unterhält sie engere Kooperationen zu Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Kitas. Ebenso besucht die Bundeswehr Schulen und Hochschulen und ist auf Berufsmessen vertreten. Die Bundeswehr spricht Jugendliche aber auch durch Kennenlern-, Ferien-, IT- oder Abenteuercamps an.

Ist ja man gut, dass deutsche Jugendliche die "ersten authentischen Eindrücke über den Arbeitgeber Bundeswehr für eine konkrete Bewerbung" bisher noch nicht auf dem Schlachtfeld in Afghanistan, im Irak oder Syrien sammeln müssen, die einheimischen Kinder und Jugendlichen haben da leider keine Wahl.

Bei uns geht das ganz ordentlich vor sich: die Jugendlichen können sich für ein Abenteuercamp bewerben oder gewinnen ein Preisausschreiben, z.B. in der BRAVO (Herausforderung deines Lebens bei Bundeswehr?) und dürfen dann bei und mit den Gebrigsjägern über die Berge klettern.

In der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Norbert Müller (Potsdam), Sigrid Hupach, Nicole Gohlke, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE, - Drucksache 18/13138 - wird fein säuberlich durch das Verteidigungsministerium aufgelistet, wo und wie oft Kinder und Jugendliche zu solchen "Abenteuern" bei der Bundeswehr fahren durften.

Die Antwort ist erschreckend, denn es sind keine Einzelfälle, so dass die Antwort, z.B. auf die Frage "Welche Camps wurden bzw. werden durch die Bundeswehr in den Jahren 2012-2017 organisiert und durchgeführt" eine Tabelle über fast 10 Seiten liefert. Wir dokumentieren hier nur einen kleinen Auszug:

Interessant ist die Antwort auf die Frage "Inwiefern kann die Bundesregierung sicherstellen, dass bei den unterschied­lichen Camps der Bundeswehr sowie deren Bewerbung nicht gegen die UN-Kinderrechtskonvention verstoßen wird?"

So ist die Bundeswehr doch tatsächlich der Ansicht: "Die Praxis der Bundeswehr steht in Bezug auf die Durchführung von Veranstal­tungen im Einklang mit geltendem nationalen wie internationalem Recht. Auch bei der Bewerbung von Camps durch die Bundeswehr sowie der Teilnahme von Jugendlichen an diesen werden die Vorgaben der UN-Kinderrechtskonvention beachtet."

Da sind wir jedoch ganz anderer Meinung!

Natürlich wurde auch nach den Kosten für diese Kriegsdienst-Werbemaßnahmen gefragt und das Ergebnis ist wieder eine lange Tabelle, allerdings ohne Summierung der Einzelpositionen, so dass wir auf eine Schätzung verzichten. Es ist ja bekannt, dass der Werbeetat der Bundeswehr in den letzten Jahren stetig gestiegen ist und bereits 2013 30 Millionen Euro für die Nachwuchswerbung ausgeben wurden (Bundeswehrwerbung gefährdet Ihre Gesundheit). 

Wir danken den Abgeordneten der Linken für ihre detaillierten Fragen, denn sonst würde niemand den Umfang und die Menge solcher "Abenteuercamps" der Bundeswehr erahnen. Wir hoffen, dass die Zahl der Jugendlichen, die auf solche Maßnahmen hereinfallen, weiter sinkt, damit es nicht gelingt das "soldatische Dienen im Beson­deren zu steigern".

Mehr dazu bei Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Norbert Müller (Potsdam), Sigrid Hupach, Nicole Gohlke, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. – Drucksache 18/13138 –
sowie
Bundestagsdrucksache 18/7494

 


Kommentar: RE: 20171009 Bundeswehr-Abenteuercamps sollen "soldatisches Dienen" lehren

Fragt sich nur wie lange es noch dauert bis die Schulen wieder zu ihrer ursprünglichen Aufgabe umfunktioniert werden...

Ra., 11.10.2017 14:36


RE: 20171009 Bundeswehr-Abenteuercamps sollen "soldatisches Dienen" lehren

unterrichten? meine kleene und deren freundin mussten letzthin das Klassenzimmer neu streichen.

Ch., 11.10.2017 14:38


RE: 20171009 Bundeswehr-Abenteuercamps sollen "soldatisches Dienen" lehren

Nun es ging zumindest in der Anfangszeit der modernen Schule (19. Jhd) im deutschsprachigen Raum zum einen darum die Voraussetzung für einige Berufswege (vor allem im Staatsdienst) zu schaffen, zum anderen aber auch darum willige Staatsbürger zu erziehen. Wenn man Kinder schon von klein auf auf eine Linie trimmt, setzt sich das im Normalfall für den Rest des Lebens fest. Wohl auch mit ein Grund für die Einführung der Schulpflicht.

Ra., 11.10.2017 15:03


RE: 20171009 Bundeswehr-Abenteuercamps sollen "soldatisches Dienen" lehren

das kommt ganz drauf an, welchen zeitraum du für die "ursprüngliche aufgabe" ansetzt mittelalterliche klosterschulen? oder die schulen der alten griechen?

Dr., 11.10.2017 16:19


RE: 20171009 Bundeswehr-Abenteuercamps sollen "soldatisches Dienen" lehren

willige staatsbürger
MÜNDIGE Staatsbürger, bitte sehr. Willig wahren sie ja, sieht man ja an der Geschichte, die die AfD nicht mehr lehren will.

Ch., 11.10.2017 16:21


RE: 20171009 Bundeswehr-Abenteuercamps sollen "soldatisches Dienen" lehren

Mündig... wenn ich mir das Ergebnis so anschaue wage ich das oftmals zu bezweifeln.

Ra., 11.10.2017 16:54


RE: 20171009 Bundeswehr-Abenteuercamps sollen "soldatisches Dienen" lehren

Dann wird das Zeit, dass ihr auf Euren Schulplan Mündigkeit schreibt

Ch., 11.10.2017 17:09


RE: 20171009 Bundeswehr-Abenteuercamps sollen "soldatisches Dienen" lehren

Dann schmeisst doch die Bundeswehr, wegen der Mündigkeit, aus Euren Schulen raus. Da gehören sie sowieso nicht hin.

Ch., 11.10.2017 17:13


Category[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link of this page: a-fsa.de/e/2Qj
Link with Tor: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6209-20171009-bundeswehr-abenteuercamps-sollen-soldatisches-dienen-lehren.htm
Tags: #Grundrechte #Menschenrechte #Schule #Abenteuercamps #Erlebnis #Bundeswehr #Atomwaffen #Militär #Aufrüstung #Waffenexporte #Drohnen #Frieden #Krieg #Friedenserziehung #Menschenrechte #Zivilklauseln
Created: 2017-10-09 00:54:03
Hits: 576

Leave a Comment

If you like a crypted answer you may copy your
public key into this field. (Optional)
To prevent the use of this form by spam robots, please enter the portrayed character set in the left picture below into the right field.
logos Member of European Civil Liberties Network Creative Commons Member of WorldBeyondWar We support and recomend the CCC Always involved in volunteering Member of Schule ohne Militär We don't store user data We don't use JavaScript Member of Fundamental Right Platform For transparency in the civil society Nominated for the Deutsche Engagementpreis