DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Tumblr Flickr Wikipedia Bitcoin Facebook Bitmessage Betterplace Tor-Netzwerk https-everywhere
26.01.2019 Schülerstreik-Demo in Berlin gegen den Klimawandel
Sorry, most articles are not available in English yet

Schüler retten den Hambi - "Hambi bleibt" sagt jetzt auch die Politik

Tausende Schüler und Studenten – laut Veranstalter 10.000 - demonstrierten am Freitag, 25.1.19, vor dem Wirtschaftsministerium für Sofortmaßnahmen gegen den Klimawandel, für den Kohleausstieg – für ihre Zukunft!

„Fridays for Future“- weltweite Bewegung fordert die Senkung des Ausstoßes von Treibhausgasen. Die globale Erwärmung mit Extremwetter, schmelzendem Poleis, Anstieg der Meere und neuen Migrationsbewegungen muß gestoppt werden – deswegen ist der schnelle Ausstieg aus der Kohleenergie und die Abkehr von ressourcenvernichtendem Wirtschaftswachstum bei schwindenden Ressourcen nötig.

Schüler und Studenten zeigten Banner und Plakate mit Slogans wie

  • „Kinder haften für ihre Eltern“,
  • „Ihr schaufelt Millionen, wir begraben Träume“,
  • „Oma, was ist ein Schneemann?“ und
  • „Weil man uns die Zukunft klaut“.

Schüler aus 15 Städten wie Saarbrücken, Mainz und Flensburg waren in Reisebussen gekommen. „Wir sind überwältigt, auch von der Resonanz internationaler Medien“, sagte die Anmelderin der Klimastreik-Demo, Luisa Neubauer.

Luisa Neubauer, Geologiestudentin, lernte ihr Vorbild, die 16-jährige Greta Thunberg auf der Klimakonferenz in Kattowitz/Polen kennen. Weltweit streikten nach dem Aufruf und Vorbild der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg junge Menschen auch in der Schweiz, in Österreich, Kanada, Australien und den USA.

Greta Thunberg in Davos: „Aber ich will eure Hoffnung nicht. Ich will, dass ihr in Panik geratet, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre.“

Hier die ersten Bilder von der gestrigen Demo - auf die Pressekonferenz zum  "Ergebnis" aus der Politik warten wir noch ...

 

 

 

 

 

 

SIERA für Aktion FsA

Mehr dazu bei https://fridaysforfuture.de/
und https://www.berliner-zeitung.de/berlin/schueler-demo--fridays-for-future---das-klima-ist-aussichtsloser-als-unser-abi--31938152
und https://www.tagesschau.de/inland/kanzleramt-energie-kohle-trassen-105.html
und https://www.tagesschau.de/inland/schuelerdemo-101.html
und http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/schulstreik-fuers-klima-duerfen-schueler-waehrend-des-unterrichts-demonstrieren-a-1248697.html


Kommentar: RE: 20190126 Schülerstreik-Demo in Berlin gegen den Klimawandel

"Kinder haften für ihre Eltern", richtig geil!

St., 26.01.2019 13:57


RE: 20190126 Schülerstreik-Demo in Berlin gegen den Klimawandel

keiner von denen die JETZT zu entscheiden haben, wird noch leben wenn es passiert - aber DEREN Wohlstand würde es jetzt betreffen. Ich würde als 60-70 Jähriger nicht meinen Daimler weggeben, nur damit meine Enkelskinder evt. noch leben können.
Ich bin schon über 50 Jahre alt, vielleicht sterbe ich morgen. vielleicht lebe ich noch weitere 10, 20 oder sogar mehr Jahre, aber gemäß einiger Berechnungen ist es für mich zu Spät, das brennende Haus über einen altersbedingten Tod zu verlassen.
Ich gehöre nicht zu der oben erwähnten Art von Entscheidungsträgern. Doch meine Beiträge zu den Änderungen kommen dem Versuch das Feuer mit einer Wasserpistole zu löschen gleich.
Ich habe keine Kinder, doch wenn ich Kinder und Jugendliche sehe, dann frage ich mich wofür sie in die derzeitige Mühle geschickt werden.
Wenn ich Mitmenschen beobachte, die täglich, freudlos zur Arbeit hetzen um ihr Leben zu fristen, dann stimmt mich das traurig. Greta zeigt Wut. Ich fühle mich eher wie Queequeg, Bereit demnächst die für die derzeitigen Entwicklungen die entsprechenden Tätowierungen anzulegen. Sollte mich jemand daran hindern wollen, dann hoffe ich, dass mir keiner mit der Bibelweisheiten kommt um mich von einem gewählten Ableben abzubringen. Entweder, möchte ich den 80% schon gegangenen Spezies folgen oder ich wünsche mir, dass mir inspirierende und sinnvolle Aktionsformen in den Sinn kommen, welche ich freudig, allein oder mit anderen Verwirklichen kann.
Ich hoffe auf mehr Schulstreiks, Arbeitsniederlegungen, Fasten, Entschleunigen, Nichtstun, Blockaden, offene Aktionen, geheime Aktionen, von vielen mit oder ohne gelber Weste und wenn es Sinn macht, dann auch mit Aluhüten.
Es heißt , dass weniger als 12 Jahre bleiben unsere Fehler rückgängig zu machen. Noch ist Winter, doch zum Glück geht es dem Sommer entgegen, doch wenn der zu heiß wird dann verbleiben im Herbst zumindest noch weniger als 11 Jahre um unsere Fehler rückgängig zu machen.
Ich bin gespannt wie unsere diesjährige Ernte ausfällt.

Br., 26.01.2019 15:48


RE: 20190126 Schülerstreik-Demo in Berlin gegen den Klimawandel

Wir alle? Ja, na klar wir alle. Dieses "ich zeig auf den - der muss anfangen" ist bullshit. Du mußt was tun und ich muss was tun. Wir können das für uns alleine machen oder auch gemeinsam. Und dieses mimimi zu Merkel ist verlogen. Denn "wir" haben sie indirekt und immer wieder gewählt. #viersindmehr

Di., 26.01.2019 16:14


RE: 20190126 Schülerstreik-Demo in Berlin gegen den Klimawandel

Ich habe wohl nicht deutlich genug gemacht, daß der Mord an der Umwelt auch eine soziale Frage ist. Selbstverständlich müssen wir alle was machen, sonst wird es nicht. DIe Menschen, die arm sind, stehen aber nicht vor der Frage, ob sie z.B. auf ihren SUV verzichten.

Ro., 26.01.2019 17:24


RE: 20190126 Schülerstreik-Demo in Berlin gegen den Klimawandel

Schlimm ist das Politiker in Deutschland sich echauffieren das unsere Kinder für Umweltschutz demonstrieren. Immerhin geht es um ihre Zukunft und deren Kinder. Doch soweit denkt die Politik inzwischen nicht mehr. Es geht nur noch um Postenerhalt und das von den Lobbyisten auch genügend Geld kommt.Was noch viel trauriger ist: Unsere Kinder zeigen was Wir machen müssten um die Zukunft unserer Kinder zu sichern und zu schützen. Doch da passiert nichts, oder habe ich was übersehen?

Fr., 26.01.2019 23:37


RE: 20190126 Schülerstreik-Demo in Berlin gegen den Klimawandel

Und wenn es so kommen sollte, dann bleiben ja immer noch 10 Jahre in denen neue Techniken entwickelt werden können, die dann später fachmännisch eingesetzt werden können.

Bi., 27.01.2019 02:19


RE: 20190126 Schülerstreik-Demo in Berlin gegen den Klimawandel

So was wie Kohlenstoffendlagerung oder Satelliten, die mit Spiegeln das Sonnenlicht ablenken?

Bi., 27.01.2019 03:27


RE: 20190126 Schülerstreik-Demo in Berlin gegen den Klimawandel

Gemessen an der Anzahl der Likes ist das ein ziemlich populäres Thema, und damit ist sowohl #FridaysForFuture an sich gemeint, als auch die Empörung über die persönlichen Angriffe der Hater auf die Person Greta Thunberg.
Das macht mir Hoffnung.

Pa., 03.02.2019 17:45


Category[25]: Schule ohne Militär Short-Link to this page: a-fsa.de/e/311
Link to this page: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6771-20190126-schuelerstreik-demo-in-berlin-gegen-den-klimawandel.htm
Link with Tor: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6771-20190126-schuelerstreik-demo-in-berlin-gegen-den-klimawandel.htm
Tags: #Grundrechte #Menschenrechte #Klima #Wirtschaft #Kohle #Schülerstreik #Demo #Umweltschutz #Versammlungsrecht #Volksabstimmung
Created: 2019-01-26 13:29:56
Hits: 1130

Leave a Comment

If you like a crypted answer you may copy your
public key into this field. (Optional)
To prevent the use of this form by spam robots, please enter the portrayed character set in the left picture below into the right field.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst We don't store user data World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - use encrypted connections We don't use JavaScript For transparency in the civil society