DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo taz We at Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Tumblr Flickr Wikipedia Bitcoin Facebook Bitmessage Betterplace Tor-Netzwerk https-everywhere
13.04.2021 "Persönliche Daten" als kleine Ergänzung
Sorry, most articles are not available in English yet

Luca App produziert Arbeit statt Infektionsschutz

Mit dem Artikel Gut ist uns nicht gut genug! hatten wir vor 10 Monaten den Start der Corona Warn App kommentiert. Unsere Kritik richtete sich vor allem an Mängel in der Funktion, mit dem Datenschutz konnten wir mit einigen Einschränkungen leben. Das gilt nicht so für die Corona-Apps, die z.Zt. wie Pilze aus dem Boden schießen, etwa 50 an der Zahl.

Besonders prominent beworben wird die Luca App durch den Musiker Smudo. Das hat dazu geführt, dass inzwischen einige Bundesländer diese App gegenüber der vom Staat bezahlten und getesteten Corona Warn App bevorzugen. Dazu fehlt jeder Anlass, wie die Linken-Politikerin Anke Domscheit Berg in mehreren Interviews erläutert.

"Die Luca ist eine von sehr vielen Check-In Apps die es gibt. Es gibt schon an die 50. Warum man die eine jetzt staatlich durch alle Bundesländer eingekauft hat, erschließt sich mir nicht.

Ich glaube auch nicht, dass sie für die Gesundheitsämter noch mehr sinnvolle Daten liefern kann. Diese sind jetzt schon nicht in der Lage die Daten zu verarbeiten, diese sind schon jetzt überlastet. Versprochen wurden 5000 mehr Mitarbeiter für die Gesundheitsämter, die sind nicht gekommen, kein einziger.

Außerdem ist die App nicht sicher, wie Jan Böhmermann in seiner Sendung zeigte, als er dazu aufrief sich mit einem Foto des QR-Codes im Osnabrücker Zoo zu registrieren ohne dort gewesen zu sein. Kritiker sehen auch keine Funktion, die sinnvoll über die Corona Warn App hinausgeht. Sicherheitsbedenken gibt es auch gegen die zentrale Speicherung der Daten auf den Servern der Luca App. Gerade das wird in der Corona Warn App verhindert.

Die Macher der Luca App sehen ebenfalls den Unterschied in beiden Ansätzen, halten die Speicherung persönlicher Daten aber "für eine sinnvolle Ergänzung". Persönliche Daten sind jedoch das Gold unserer Zeit und die Behörden sollten genau hinschauen, welche Apps sie unterstützen und nutzen.

Mehr dazu bei https://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/archiv/20210410_1930/luca-corona-app.html
und https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Luca-App-sieht-sich-harscher-Kritik-ausgesetzt-article22478881.html


Kommentar: RE: 20210413 "Persönliche Daten" als kleine Ergänzung

Dass bei Luca nichts funktioniert hat ja Böhmermann in seiner Sendung demonstriert, in dem er völlig fremden Menschen ein Eintrittsticket in den Osnabrücker Zoo geliefert hat. Man muss nur den "richtigen" QR-Code scannen ...

Boris, 14.04.21 08:12


Category[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link to this page: a-fsa.de/e/3fj
Link to this page: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7609-20210413-persoenliche-daten-als-kleine-ergaenzung.htm
Link with Tor: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7609-20210413-persoenliche-daten-als-kleine-ergaenzung.htm
Tags: #App #Smartphone #Handy #Google #Apple #Luca #Schnittstellen #Privatsphäre #Grundrechte #Menschenrechte #Corona #Lauschangriff #Überwachung #Vorratsdatenspeicherung #Videoüberwachung #Rasterfahndung #Datenbanken #eBorder #Freizügigkeit #Unschuldsvermutung #Verhaltensänderung #Transparenz
Created: 2021-04-13 07:35:15
Hits: 272

Leave a Comment

If you like a crypted answer you may copy your
public key into this field. (Optional)
To prevent the use of this form by spam robots, please enter the portrayed character set in the left picture below into the right field.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst We don't store user data World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - use encrypted connections We don't use JavaScript For transparency in the civil society