Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Einbruch der Dunkelheit

Beginn: Sa, 25. Jan 10:30 CET 2014
Ende:   So, 26. Jan 22:00 CET 2014
Ort:   Berlin, Volksbühne Berlin, Rosa Luxemburg Platz
Kontakt: http://volksbuehne-berlin.de/praxis/einbruch_der_dunkelheit/?id_datum=7371
Tags: Grundrechte, Freiheit, Überwachung, NSA, Infrmationsfreiheit, Workshops, Kunst, Konferenz, Podiumsdiskussion

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Einbruch der Dunkelheit


Theorie und Praxis der Selbstermächtigung in Zeiten digitaler Kontrolle. Internationale Konferenz

Die Konferenz "Einbruch der Dunkelheit" reflektiert die wachsende Skepsis gegenüber einer rund um die Uhr in allen Lebensbereichen betriebsamen Sicherheitsgesellschaft und erkundet verbleibende oder zu erkämpfende Freiheitsräume.

Tickets und Preise: Tages-Tickets kosten an unseren Billettkassen 5,- Euro bzw. 3,- Euro (ermäßigt). Bei Buchungen über unseren Webshop kommen je 2 Euro Systemgebühr dazu.

Tickets für beide Tage kosten 8,- Euro bzw. 5,- (ermäßigt) und sind nur an den Billettkassen erhältlich sowie telefonisch und per E-Mail buchbar (Tel.: 030-240 65 777 bzw. ticket@volksbuehne-berlin.de )

Für die Workshops im Roten Salon ist aus Kapazitätsgründen zusätzlich eine vorherige Anmeldung erforderlich, Details zum Programm folgen.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft