Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Aktion Friedensband – Friedenspolitik statt Militäreinsätze

Beginn: Sa, 06. Sep 11:00 CEST 2014
Ende:   Sa, 06. Sep 13:00 CEST 2014
Ort:   Berlin-Tiergarten, Siegessäule
Geodaten: (N52.5145),(E13.3500)

Kontakt: http://www.forumzfd.de/
Tags: Krieg, Militär, Auslandseinsätze, Waffenlieferungen, Rüstungsexporte

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Aufruf zur Aktion Friedensband


Nie wieder Krieg! Friedenspolitik statt Militäreinsätze und Waffenexporte

Am 6. September verbinden wir das bekannteste Denkmal militaristischer Politik, die Berliner Siegessäule,über ein „Friedensband” mit dem Machtzentrum der Bundesrepublik, dem Kanzleramt.
Mit der Aktion warnen wir vor einer drohenden Militarisierung der deutschen Außenpolitik.

Kommen Sie zur Siegessäule und nehmen Sie an der Aktion teil. Bringen Sie zur Aktion „Friedensband” Rhythmusinstrumente und Schilder mit hrer Botschaft zum Thema „Friedenspolitik statt Militäreinsätze” mit.

11.00 Uhr KUNDGEBUNG an der Siegessäule.
Anschließend AUFSPANNEN DES FRIEDENSBANDES mit tausenden bundesweit gesammelten Protestkarten von der Siegessäule, vorbei am Amtssitz des Bundespräsidenten zum Bundeskanzleramt

12.30 Uhr KUNDGEBUNG AM KANZLERAMT

Aufruf zur Aktion „Friedensband”
Im 100. Jahr nach Beginn des Ersten Weltkriegs droht eine Militarisierung der deutschen Außenpolitik:
Die Bundesregierung bricht mit dem Grundsatz, keine Waffen in Kriegsgebiete zu liefern und Bundespräsident Gauck ruft wiederholt zu Militäreinsätzen als Mittel der Politik auf.
Politische Alternativen aktiver Friedenspolitik fehlen.
Im Jahr 2014 aber muss der Konsens nach Weltkriegen „Nie wieder Krieg!” Deutschlands Verantwortung in der Welt bestimmen.

Forderungen der Aktion „Friedensband”
Deutschland muss eine aktive Friedenspolitik entwickeln statt Militäreinsätze und Waffenlieferungen in Kriegsgebiete als Mittel der Politik zu nutzen. Deutsche Politik muss Krieg und Gewalt verhindern, bevor es zu spät ist und Minderheiten bereits verfolgt und Zivilisten getötet werden! Wenn wir unsere Politik JETZT nicht ändern, werden auf die Kriege in der Ukraine, in Syrien und im Irak weitere folgen. Darum fordern wir:

1. Vorrang für zivile Mittel.
Beendet das Missverhältnis zwischen hohen Militärausgaben und geringen Zukunftsinvestitionen in zivile Konfliktbearbeitung.
2. Stopp von Waffenexporten.
Jede Waffenlieferung verstärkt regionale Aufrüstungsspiralen und eine effektive Kontrolle des Endverbleibs exportierter Waffen ist nicht durchsetzbar.
3. Einsatz für eine gerechte Weltordnung.
Gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen an Wohlstand und Zugang zu Ressourcen ist aktive Friedenspolitik.
4. Zivile Europäische Friedens- und Außenpolitik.
Die EU braucht eine friedensorientierte Nachbarschaftspolitik und mehr Investitionen in zivile Konfliktbearbeitung.
5. Stärkung der Vereinten Nationen.
Die Vereinten Nationen als wichtigster Akteur für Staatendialog, Friedensförderung und Friedenssicherung und internationalen Recht müssen gestärkt werden.

Mehr Informationen und den vollständigen Appell für Friedenspolitik statt Militäreinsätze finden Sie unter:www.bevor-es-zu-spät-ist.de

Unterstützer der Aktion „Friedensband”:
Forum Ziviler Friedensdienst e. V. (www.forumZFD.de)
pax christi - Deutsche Sektion (www.paxchristi.de)
IPPNW (www.ippnw.org)
Ohne Rüstung leben (www.ohne-ruestung-leben.de)
Bund für soziale Verteidigung (www.soziale-verteidigung.de)
Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden (www.eak-online.de)
Komitee für Grundrechte und Demokratie (ww.grundrechtekomitee.de)
Frauennetzwerk für Frieden (www.frauennetzwerk-fuer-frieden.de)
Aktion weißes Friedensband (www.friedensband.de)
Eine Welt Zentrum Herne (www.ewz-herne.de)
Gewalt-Akademie-Villigst (www.gewaltakademie.de)
Friedensinitiative Nottuln (www.fi-nottuln.de)

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft