Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Diskussionsveranstaltung Montagsmahnwachen

Beginn: Mo, 08. Sep 19:00 CEST 2014
Ende:   Mo, 08. Sep 22:00 CEST 2014
Ort:   Berlin, taz-Café, Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin
Geodaten: (N52.5068),(E13.3918)

Kontakt: http://www.friko-berlin.de
Tags: Militär, Krieg, Rüstung, Friedensbewegung, Montags Mahnwachen

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

MONTAGSMAHNWACHEN - ERSTE ANZEICHEN EINER NEUEN FRIEDENSBEWEGUNG?


Seit Monaten finden in vielen deutschen Städten
"Montagsmahnwachen für den Frieden" statt. Die AktivistInnen
bezeichnen sich selbst als "neue Friedensbewegung". Gibt es
noch eine alte Bewegung? Und warum gelingt es der neuen
Bewegung so gut, das politische Vakuum zu füllen und ganz
verschiedene gesellschaftliche Gruppen mit sehr
unterschiedlichen politischen Zielrichtungen zu vereinen?
Es diskutieren:

- Dr. Peter Strutynski, Mitglied der AG Friedensforschung
Kassel sowie Sprecher des Bundesausschusses
Friedensratschlag
- Dr. Dr. Peter Ullrich, Initiative für ein Institut für
Protest- und Bewegungsforschung, TU Berlin
- Pedram Shahyar, Aktivist Montagsdemonstrationen für den
Frieden
- Jutta Ditfurth, Autorin und Soziologin (angefragt)

Moderation: Martin Reeh, taz


Montag, 8. September 2014, 19 Uhr
taz-Café, Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin
Eintritt frei

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft