Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Atommuell ohne Ende - Einladung zur Informationsveranstaltung

Beginn: Mo, 27. Okt 19:00 CEST 2014
Ende:   Mo, 27. Okt 22:00 CEST 2014
Ort:   Berlin-Kreuzberg, Mehringshof, Gneisenaustr. 2a
Geodaten: (N52.4925),(E13.3882)

Kontakt: http://www.soziale-verteidigung.de
Tags: AKW, Atommüll, ausgestrahlt, Verseuchung, Endlager,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Wie geht die Gesellschaft mit den strahlenden Abfällen aus Atomkraftwerken
um?


Auf Einladung der Naturfreunde und der Anti-Atom-Initiative Berlin
wird Jochen Stay von .ausgestrahlt zu dieser und weiteren brennenden
Fragen Stellung beziehen und diskutieren.

WANN: 27. Oktober um 19 Uhr
WO: Mehringhof (Versammlungsraum), Gneisenaustraße 2a, 10961 Berlin

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Worum es geht: Der Atomausstieg ist hierzulande zwar formal beschlossen –
doch bis 2022 wird weiterhin Tag für Tag radioaktiver Abfall produziert,
dessen Verbleib völlig ungeklärt ist. Wie es derzeit aussieht, ist
Deutschland sogar noch auf Jahre zweitgrößter Atomstrom- und damit auch
Atommüll-Produzent der EU. Die „Endlager“-Projekte wie Gorleben, Morsleben
und Asse sind gescheitert. Nun tagt in Berlin eine Atommüll-Kommission,
die sich der Probleme angeblich annehmen soll.

Doch wie erfolgreich kann diese Kommission sein? Welche Dimensionen nimmt
das Atommüll-Desaster in Deutschland inzwischen an? Was bedeutet das neue
Endlagersuchgesetz für den Atommüll-Konflikt? Und welche Möglichkeiten
gibt es, in Sachen Atommüll zu einem gesellschaftlichen Konsens zu kommen?

Der Sprecher der bundesweiten Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt
engagiert sich seit etwa 30 Jahren gegen Atomtransporte und unsichere
Atommüll-Lagerung. Aktuell kommentiert er in der Rolle eines „ständigen
Beobachters“ live auf Twitter die Sitzungen der umstrittenen Kommission.
Mit seinen Erfahrungen und Einschätzungen macht Jochen Stay Mut, sich in
die Atommüll-Debatte aktiv einzumischen.
Wenn Du magst, leite diesen Veranstaltungshinweis gerne an Deine Freunde
und Bekannte weiter. Wir freuen uns auf Eure rege Teilnahme und eine
spannende Diskussion!

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft