Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Menschenrechte aktuell“: Roma in Europa – kein Platz, keine Hoffnung?

Beginn: Do, 27. Nov 19:00 CET 2014
Ende:   Do, 27. Nov 22:00 CET 2014
Ort:   Berlin-Friedrichshain, Havemannsaal, Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4, 10405 Am Friedrichshain
Geodaten: (N52.5288),(E13.4248)

Kontakt: http://www.ilmr.de
Tags: Asyl, Flüchtlinge, Abschiebung, Migration, Roma, Menschenrechte

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Einladung zur Vesper „Menschenrechte aktuell“


letzter Donnerstag im Monat, 27. November 2014 um 19:00 Uhr

Havemannsaal des Hauses, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin

Roma in Europa – kein Platz, keine Hoffnung?

Erst jüngst wurde das Asylrecht in Deutschland geändert. Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina gelten als sichere Herkunftsstaaten. Asylsuchende aus diesen Staaten, verlieren das Recht auf Prüfung ihres Asylantrags. Leidtragende sind vor allem die Roma. Im ehemaligen Jugoslawien anerkannter Teil der Gesellschaft, sind sie in den genannten Staaten nunmehr ausgegrenzt und häufig Übergriffen ausgesetzt. Vor allem den in Armut lebenden Familien ist die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben versagt; sie haben keinen Zugang zum Arbeitsmarkt, verwehrt sind ihnen insbesondere auch öffentliche Dienstleistungen. Ähnlich ergeht es den Angehörigen einer der ältesten und größten Minderheit Europas in anderen osteuropäischen Ländern nach der „Wende“, etwa in Ungarn oder Bulgarien. In den westeuropäischen Ländern sind Flüchtlinge ohnehin nicht erwünscht. Bei der Abweisung und Ausgrenzung der Roma werden rassistische, anti-ziganistische Vorurteile wieder belebt. Die Änderung des Asylrechts, bildet die Grundlage für Massenabschiebungen von Roma aus Deutschland. Gerade fand am 18. November eine solche statt. In Frankreich sind es dem Wortlaut nach andere, dem Inhalt nach dieselben Bestimmungen, die in den vergangenen Jahren zu Massenvertreibungen von Roma führten.

Wir diskutieren mit

- Barbara Lochbihler (stellvertretende Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses des Europa-Parlaments),

- Ivanka Sucic (Projekt „Roma Horizonte) und

- Pavao Hudik (Südost Europa Kultur e.V.).

Moderator ist Eckart Spoo

Brot und Käse, Wasser und Wein stehen zum Vespern bereit

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft