Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Demonstration in Dresden für Khaled Idris Bahray

Beginn: Sa, 17. Jan 15:00 CET 2015
Ende:   Sa, 17. Jan 18:00 CET 2015
Ort:   Dresden-Neustadt, Albertplatz/Jorge-Gomondai Platz
Geodaten: (N51.0623),(E13.7453)

Kontakt: http://www.remembering-khaled.org/
Tags: Flucht, Migration, Abschiebung, Folter, Mord, Neo-Nazis, Khaled Idris Bahray

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

"Wir trauen uns nicht mehr nach draußen"



Demonstration am 17.01.2015 um 15:00 Uhr
Dresden, Albertplatz - Jorge - Gomondai Platz - Polizeidirektion - Frauenkirche - Landtag

Am Montag, den 12.01.2015, kurz vor 20 Uhr hat Khaled Idris ein 20-jähriger,
asylsuchender junger Mann aus Eritrea sein Wohnhaus in Dresden verlassen, um
einkaufen zu gehen. Er wurde am darauf folgenden Tag im Dresdner Stadtteil
Leubnitz-Neuostra auf dem Hof einer Plattenbausiedlung tot aufgefunden.

Die Dresdner Polizei schloss, ohne genauere Prüfung, eine Fremdeinwirkung aus.
Nachdem bis Mittwoch über die sozialen Medien Details bekannt wurden wie z.b.
das Khaled Idris blutüberströmt dagelegen ist, bestätigte der Polizeipräsident
das es einen Anfangsverdacht auf einen unnatürlichen Tod gibt und die
Mordkommission ermittelt.
Trotzdem wurde, wie bei der NSU-Mordserie, zuerst das persönliche Umfeld des
Opfers von der Polizei geladen und befragt.

Khaled Idris wurde vor Ende der Pegida Demo in Dresden getötet. und die
Verfasser_innen dieses Aufrufes fragen sich: ist Khaled Idris das erste Opfer
der seit Wochen andauernden Hetze durch die rassistischen Demonstrationen von
„PEGIDA“ in Dresden und ganz Deutschlands?

Die Mitbewohner/innen von Khaled Idris berichten über rassistische Beleidigungen
und Morddrohungen, mit denen sie in Dresden täglich konfrontiert sind und haben
ausgesagt das sie sich seit Wochen Montags nicht auf die Straße trauen.

Wir fordern eine lückenlose Aufklärung des Todes von Khaled Idris.

Die Demonstration wird am 17.01.2015 um 15:00 Uhr beim Albertplatz - Jorge -
Gomondai Platz losgehen und dann zur Polizeidirektion -> Frauenkirche ->
Landtag gehen

Wir rufen alle auf, sich als Zeichen der Solidarität mit asylsuchenden und
geflüchteten Menschen in Dresden an der Demonstration zu beteiligen. Wir wollen
Khaled Idris gedenken.

Für Berliner/innen ist ein Bus für die Fahrt nach Dresden organisiert. Er wird
um 10:30 Uhr ab Alexanderplatz losfahren. (das kann sich aber noch ändern und
wir bitten alle die mitfahren wollen sich bei uns zu melden)

Wir rufen alle auf, sich als Zeichen der Solidarität mit asylsuchenden und
geflüchteten Menschen in Dresden an der Demonstration zu beteiligen. Wir wollen
auch Khalid Idress gedenken.

Für Berliner/innen ist ein Bus für die Fahrt nach Dresden organisiert. Er wird
um 10:30 Uhr (genaue Abfahrtzeit und genauer Ort wird morgen geklärt) ab
Alexanderplatz losfahren -> Kontakt bitte bei isdbund@isdonline.de melden
Kontakt zu den Aktivist_innen contact@remembering-kahled.org und diese Webseite
http://www.remembering-khaled.org

Unsere Gedanken sind bei seiner Familien und Freund/innen, denen wir unser
tieftest Mitgefühl übermitteln möchten.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis