Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Refugee Manifestation For Freedom and Liberty in Lutherstadt Wittenberg

Beginn: Do, 16. Apr 14:00 CEST 2015
Ende:   Do, 16. Apr 17:00 CEST 2015
Ort:   Lutherstadt Wittenberg (Marktplatz)
Geodaten: (N51.8663),(E12.64348)

Kontakt: http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/2015/03/refugees-protest-manifestation-in.html?view=flipcard
Tags: Asyl, Migration, Flüchtlinge, Verfolgung, Abschiebung, Refuguees

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Kundgebung der Flüchtlinge in Lutherstadt Wittenberg:



Missbrauch Stoppen! Langjährige geduldete Flüchtlinge legalisieren!



Stoppt die Zerstörung der Perspektiven von Flüchtlinge!

Kundgebung der Flüchtlinge in Lutherstadt Wittenberg am 16.04.2015 auf dem
Marktplatz ab 14 Uhr mit der Flüchtlingsaktivisten, die von Inhaftierung
Bedroht aus Schwäbisch Gmünd

Flüchtlingsaktivisten aus Schäbisch Gmünd: Leke Aremu, Farook Khan,
Raphael Paul, Frankline Ndam, James Ogoloma: Infotour der von Inhaftierung
bedrohten Flüchtlingsaktivisten aus Schwäbisch Gmünd kommt nach
Lutherstadt Wittenberg 16.04.2015

Datum: 16.04.2015
Zeit: 14: Uhr
Ort: Lutherstadt Wittenberg (Marktplatz)

Hintergrund Info:
http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/2015/04/lutherstadt-wittenberg-verfolgung.html?view=flipcard

Die deutschen Institutionen, insbesondere das BAMF mit seinen
verschiedenen Geschäftsstellen und die 530 Ausländernbehörden, zerstören
unsere Leben und Perspektiven. Sie nannten uns "geduldete Flüchtlinge".
Obwohl wir gesetzlich in Deutschland registriert sind.

Die Lutherstadt Wittenberg und ihre Ausländerbehörde vollzieht aggressive
Maßnahmen, die unseres Leben und Perspektiven zerstört.

Wir sind Flüchtlinge, die registriert und für mehrere Jahre in Deutschland
gelebt haben, manche von uns bis zu 17 Jahren und mehr. Ohne
Arbeiterlaubnis, ohne Bewegungsfreiheit, wir werden verfolgt und
mißhandelt. Wir sind ausgegrenzt aus der Gesellschaft. Unsere legale
Existenz und unsere Perspektive wird zerstört. Die Deutsche Behörde nennen
uns "geduldete Flüchtlinge".

Deutschland ist Unterzeichner der Genfer Flüchtlingskonvention¹. Die
jeden Staat weltweit verpflichtet Flüchtlinge zu schützen. Die zuständigen
deutschen Behörden verweigern uns jeglichen Schutz. Obwohl wir nichts mit
dem Dublin Abkommen zu tun haben.

Viele von uns sind durch die Repressionen der zuständigen Behörden schwere
krank geworden.

Obwohl wir in unseren Ländern oder den Ländern, in denen wir zuletzt
gelebt haben, nicht mehr weiterleben können, durch die politische
Verfolgung, Krieg, keine familiären kontakte und Zugehörigkeit, Mangel an
Wiedereingliederung und Todesgefahr etc.

Aufgrund der oben gennante Begrundung, haben wir bei unserem
Flüchtlingstreffen in Vockerode einstimmig beschlossen zu protestieren und
prangern die illegale Praxis an.²

Zuvor haben wir "Hört auf Ungerechtigkeit zu legitimieren und legitimiert
Gerechtigkeit für Flüchtlinge 2015" ³ und "Open Protest Letter Against
Administrative Abuses and Unprofessional Behaviors of Foreigners Office in
Lutherstadt Wittenberg" protestiert und veröffentlicht.

Wir fordern die Legalisierung unseres Aufenthalts - ohne Kompromisse. Hört
auf unsere Lebensperspektive zu zerstören.

Flüchtlingsbewegung Sachsen Anhalt, Karawane für die Rechte der
Flüchtlinge und Migrannten und The Voice Refugee Forum
Fussnoten
¹Verfügbar unter: http://www.unhcr.org/ 3b66c2aa10.html ² Verfügbar unter:
http://thecaravan.org/node/ 4279, http://www.thevoiceforum.org/ node/3875,
http:// refugeeinitiativewittenberg. blogspot.de/2015/03/report-on-
refugees-meeting-held-in.html ³ Verfügbar unter:
http://thecaravan.org/node/ 4246 ⁴ Verfügbar unter:
http://thecaravan.org/node/ 4260, http://www.thevoiceforum.org/ node/3842,
http:// refugeeinitiativewittenberg. blogspot.de/2015/02/an-open-
protest-letter-against_4.html


---------

Refugee Manifestation For Freedom and Liberty in Lutherstadt Wittenberg,
16.04.2015



http://thevoiceforum.org/node/3898

Stop Abuse! Legalize the so Called tolerated refugees in Germany! Stop
Destroying Refugees' Perspectives! With Guests Speakers from Schwäebish
Gmünd

Date: 16.04.2015
Time: 14:00 Uhr
Venue: Lutherstadt Wittenberg (Marktplatz)

With Guests Speakers: Leke Aremu, Farook Khan, Raphael Paul, Frankline
Ndam, James Ogoloma
Refugee Tour - Solidarity Call for Civil Disobedience from Refugee
Initiative Schwäebish Gmünd

Hintergrund Info:
http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/2015/03/refugees-protest-manifestation-in.html?view=flipcard

The German institutions namely the BAMF with its various branch offices
and the 530 foreign office are responsible in destroying our lives and
perspectives. They called us tolerated refugees. Although we are legally
registered in Germany.

Lutherstadt Wittenberg and its foreign office implements aggressive
measure that destroys our lives and perspectives.

We are registered refugees that have been residing for many years in
Germany. Some of us up to 17 years and more without authorization to work,
without freedom of movement, exposed to administrative repressions and
persecution, excluded from the society and our legal rights, perspectives
are being abused. The German responsible authorities called us tolerated
refugees.

Germany is signatory of the Convention relating to the Status of Refugees
and Stateless persons¹. Therefore, all parties are obliged to protect
refugees world wide. The German responsible authorities treat us the
contrary. Although we have nothing to do with the "Dublin Convention".

Many of us have become sick due to the severe repression and persecution
by the responsible authority. Notwithstanding that we cannot live in our
countries or countries where we last resided because of political
persecution, war, no family contact and belonging, lack of re-integration,
and danger of death etc.

Due to the above reasons, we have decided unanimously in our previous
refugee meeting held in Vockerode to manifest and denounce the illicit
practices.

Previously, we have expressed our opinion
Sachsen Anhalt: Stop Legitimating Injustice and Legitimate Justice for Refugees 2015³ and Open Protest Letter Against Administrative Abuses and Unprofessional
Behaviors of Foreigners Office in Lutherstadt Wittenberg".

We demand the legalization of our residence permit without compromise.
Stop destroying our perspective. You are killing us!!!

Flüchtlingsbewegung Sachsen Anhalt, The Caravan for the Right of Refugees
and Migrannt and the Voice Refugee Forum

Note
¹ Retrieved from: http://www.unhcr.org/3b66c2aa10.html. ² Retrieved from:
http://thecaravan.org/node/4279, http://www.thevoiceforum.org/node/3875,
http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/2015/03/report-on-refugees-meeting-held-in.html.
³ Retrieved from: http://thecaravan.org/node/4246. ⁴ Retrieved from:
http://thecaravan.org/node/4260, http://www.thevoiceforum.org/node/3842,
http://refugeeinitiativewittenberg.blogspot.de/2015/02/an-open-protest-letter-against_4.html


Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft