Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Verfassungsschutz an Schulen?

Beginn: Do, 22. Okt 19:00 CET 2015
Ende:   Do, 22. Okt 22:00 CET 2015
Ort:   Berlin-Friedrichshain, Havemannsaal, Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4, 10405 Am Friedrichshain
Geodaten: (N52.5288),(E13.4248)

Kontakt: https://humanistische-union.de
Tags: Geheimdienste, Verfassungsschutz, Überwachung, Kontrolle, Schule, Bildung,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Verfassungsschutz an Schulen? Über die Bildungsarbeit des Inlandsgeheimdienstes



Berlin: 22.10., 19:00 Uhr, Robert-Havemann-Saal, Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4,

Diskussionsveranstaltung mit:

- Barbara Majd Amin, Lehrer/in, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Berlin

- N.N., Landesschüler/innenvertretung Berlin

- Benjamin Winkler (angefragt)

- Hakan Tas, die Linke Berlin

Input zu Ausmaß und Inhalten der geheimdienstlichen Bildungsarbeit: Heiko Stamer, Kampagne ausgeschnüffelt

Moderation: Werner Koep-Kerstin, Bundesvorsitzender der Humanistischen Union
Diese Veranstaltung wird unterstützt von der AG Frieden in der GEW Berlin.

Veranstalter:

Humanistische Union, Kampagne ausgeschnüffelt, ausgeschnueffelt.de, Humanistische Union, Landesverband Berlin-Brandenburg, berlin.humanistische-union.de, AKtE (Arbeitskreis für die totale Einsicht), vsgeschichten.tumblr.com mit Unterstützung von: Stiftung des Hauses der Demokratie und Menschenrechte, Gefördert von der Bewegungsstiftung

Der deutsche Inlandsgeheimdienst „Verfassungsschutz“ tritt seit einigen Jahren vermehrt mit so genannten Informationsveranstaltungen an Schulen in Erscheinung und erstellt Materialien wie Comics, die sich gezielt an Jugendliche richten. Außerdem gestalten die Bundes- und Landesbehörden auch thematische Ausstellungen, die häufig in Bildungseinrichtungen präsentiert werden. Inhaltlich stammen die Themen meist aus seinen Beobachtungsfeldern: Rechtsextremismus, Linksextremismus und Islamismus. Die Schulbesuche laufen offiziell unter dem Stichwort Öffentlichkeitsarbeit. Was hat ein Geheimdienst an Schüler/innen zu vermitteln? Ist der „Verfassungsschutz“ der richtige Aufklärer in Sachen Demokratie? Und entsprechen seine Angebote den qualitativen Kriterien für politische Bildung? Das diskutieren wir mit Betroffenen und Expert/innen.


Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft