Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Offenes Treffen für Interessierte, Aktion Freiheit statt Angst

Beginn: Di, 02. Feb 19:00 CET 2016
Ende:   Di, 02. Feb 22:00 CET 2016
Ort:   Berlin, Antikriegscafe COOP, Rochstr. 3, 10178 Berlin
Geodaten: (N52.5240),(E13.4075)

Kontakt: http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/349-aktivengruppe-berlin.htm
Tags: Aktion FsA, Freiheit statt Angst, Aktiventreffen, Workshop, Freiheitsrechte, Überwachung, Sicherheit, Bündnis, Informationsfreiheit

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Im Cafe COOP treffen sich die Berliner Mitglieder und Freunde von Aktion Freiheit statt Angst zum offenen Aktiventreffen mit allen an Datenschutzthemen Interessierten.
Wir besprechen die aktuellen Ereignisse und diskutieren wie wir darauf reagieren können. Wir schauen wie wir uns selbst anonym und sicher im Internet bewegen können.

Wir planen Aktionen für die Durchsetzung unserer Bürgerrechte.
Jeder kann mitmachen!

Informationen zu den anstehenden Themen gibt es hier: http://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/349-aktivengruppe-berlin.htm
und über die Mailingliste der Aktivengruppe. Schickt zur Aufnahme in die Mailingliste bei Interesse einfach eine Mail an kontakt@aktion-fsa.de.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft