Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

"Vernetzter Frieden - Ursachen und Wirkung von Flucht, Terrorismus und Krieg"

Beginn: Fr, 05. Feb 19:00 CET 2016
Ende:   Fr, 05. Feb 21:30 CET 2016
Ort:   Berlin-Mitte, IALANA Geschäftsstelle, Marienstr. 19-20, nahe Bhf Friedrichstraße
Geodaten: (N52.5222),( E13.3835)

Kontakt: http://www.ialana.de
Tags: Menschenrechte, Flucht, Terrorismus und Krieg, Syrien, Frieden

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Vernetzter Frieden


Freitag, 05. Februar 2016, 19:00 - 21:30 Uhr

Konferenzraum 1. Stock Hinterhaus, Marienstr. 19/20, 10117 Berlin

Anmeldung bitte an: geschaeftsfuehrung@natwiss.de

Flucht, Terror, Kriegseinsatz. Das Jahr 2015 hat auch den Europäern die
Auswirkungen von Kriegen, Konflikten und Krisen in der „EU- Peripherie“ vor
Augen geführt, eine unmittelbare Betroffenheit in den europäischen
Gesellschaften generiert, aber auch zu verstärkten fremdenfeindlichen
Ressentiments und rassistischer Gewalt geführt. Millionen von Flüchtenden
zeigen das Ausmaß des Leides durch gewaltsame Konfliktaustragung auf; die
durch nichts zu rechtfertigenden Anschläge von Paris brachten erneut – wie
ein Bumerang – Gewalt und Tod in die EU. Diese und die westlichen Staaten
reagieren fast reflexhaft mit Krieg und einer militärischen
Versicherheitlichung der Flüchtenden. Die Erklärungsmuster für Terror gehen
kaum über „Barbarei“ des IS hinaus. Tiefer liegende Ursachen – Kriege,
Konflikte, Armut und ökonomische Krisen, die existenzraubende
Lebenssituationen schaffen und an denen die westliche Politik mehr als eine
Teilschuld trägt – werden nicht benannt. Geostrategische, imperiale
Interessen werden ausgeblendet. Eine Gewaltspirale hat sich in Gang gesetzt.
Die Wirkungen werden verklärt und heruntergespielt, Komplexität wird in
vereinfachenden Erklärungsmustern erläutert, Angst fällt auf den Nährboden
rassistischer Ressentiments und gelangt mehr und mehr in die Mitte der
Gesellschaft. Rechtsradikale Gewalt und Terror erstarken.

Mit dieser Veranstaltung soll die Symptomebene verlassen und Ursachen und
Wirkung für Flucht und Terrorismus — Krieg, gewaltsamer Konflikt und Krisen
- näher beleuchtet werden und alternative, tiefgreifende Handlungsoptionen
für Politik und Gesellschaft aufgezeigt werden.

Mit: Sophia Wirsching (Brot für die Welt), Prof. Dr. Jürgen Scheffran
(NatWiss / Universität Hamburg), Ekkehard Sieker (Journalist). Moderation:
Sibylle Brosius (NatWiss)

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis