Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Tod per Knopfdruck

Beginn: Mi, 16. Mar 18:30 CET 2016
Ende:   Mi, 16. Mar 20:30 CET 2016
Ort:   Berlin-Kreuzberg, Denkerei, Oranienplatz 2,
Geodaten: (N52.5018),(E13.4147)

Kontakt: https://demonstrare.de/veranstaltungen/tod-per-knopfdruck-berlin/
Tags: Militär, Bundeswehr, Aufrüstung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte,

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Tötungsmaschinerie mit vielen zivilen Opfern


Brandon Bryant war fünf Jahre lang Drohnenpilot für die US Airforce und hat an tödlichen Drohneneinsätzen der USA mitgewirkt. 2011 stieg er aus dem Drohnenprogramm aus, weil er es nicht länger mit seinem Gewissen vereinbaren konnte, Teil dieser Tötungsmaschinerie mit vielen zivilen Opfern zu sein. Er lehnt heute den globalen US-Drohnenkrieg ab. Als Whistleblower wird Brandon Bryant in eine Reihe mit Julian Assange und Edward Snowden gestellt. Seit Dezember 2012 deckte er als Insider in zahlreichen Interviews auf, wie die USA den globalen Drohnenkrieg führen. Immer wieder wies er auf die essentielle Rolle von Ramstein hin. Für seine Enthüllungen nimmt er bis heute dienst- und strafrechtliche Verfolgung in Kauf. Bryant nahm am 16. Oktober 2015 den Whistleblower-Preis der deutschen Sektion der Juristinnen und Juristen gegen atomare, biologische und chemische Waffen (IALANA) und der Vereinigung deutscher Wissenschaftler (VDW) entgegen. Ohne Brandon Bryant wären viele Informationen über den US-Drohnenkrieg der Öffentlichkeit heute nicht bekannt.

Podiumsdiskussion mit:

Einleitung: Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE
Brandon Bryant, ehemaliger Drohenpilot bei der Air Force und Whistleblower
John Goetz, NDR, Rechercheteam
Niema Movassat, Obmann im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, DIE LINKE

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Creative Commons Für Transparenz in der Zivilgesellschaft NoIP Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen