Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song RSS Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Medizin ohne (Aus)Grenzen

Beginn: Sa, 02. Jul 19:00 CEST 2016
Ende:   Sa, 02. Jul 22:00 CEST 2016
Ort:   Berlin-Kreuzberg, Ohlauer Straße 41, 10999 Berlin
Geodaten: (N52.4945),(E13.4293)

Kontakt: http://www.expedition-metropolis.de/
Tags: Asyl, Flucht, Abschiebung, Migration, Gesundheit, Kranke, Ausgrenzung, Medizin, Schengen, Poliklinik

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Collage über Grenzenlosigkeit, Begrenzungen, Grenzüberschreitungen und Ausgrenzungen in Medizin und Gesellschaft


Eine literarisch-politische Collage über Grenzenlosigkeit, Begrenzungen,
Grenzüberschreitungen und Ausgrenzungen in Medizin und Gesellschaft

* Wo: Theater http://www.expedition-metropolis.de/
* Expedition Metropolis, Ohlauer Straße 41, 10999 Berlin
* Wann: Samstag, 2. Juli, 19-22 Uhr

Mit: Rolf Becker (Schauspieler) und Michael Janßen, Nadja Rakowitz und
VertreterInnen des vdää, der Kritischen Mediziner*innen Berlin und der
Poliklinik-Gruppen Hamburg und Berlin

Über fünf Themenschwerpunkte wollen wir literarische und andere Texte
vortragen und diskutieren:

* Grenzverletzung: Kann uns der um sich greifende Gesundheitswahn in
eine salutogenetische Gesundheitsdiktatur führen?
* Grenzgänger: Was hindert uns, Geflüchtete genau so zu behandeln wie
alle unsere Patienten?
* Grenzziehungen: Wie glaubwürdig und redlich ist eine ärztliche
Standespolitik, die vehement das duale System PKV-GKV verteidigt, und
gleichzeitig bei jeder Gelegenheit über Zweiklassenmedizin klagt?
* Ausgrenzung: Die Folgen der europäischen Sparpolitik auf das
griechisches Sozialsystem. Ein aktueller Reise und Erfahrungsbericht
* Grenzüberschreitung: (Wie) Kann die Idee einer Poliklinik
verwirklicht werden, die jenseits des Profitdenkens und mit sozialem
Augenmaß partizipativ für alle wirkt?

Eintritt: frei, Spende für den Verein solidarisches Gesundheitswesen e.V.
möglich/erbeten

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft