Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Lesen - und diskutieren - für Privatsphäre

Beginn: Do, 17. Nov 19:30 CET 2016
Ende:   Do, 17. Nov 22:00 CET 2016
Ort:   Leipzig, Villa der Kulturwerkstatt KAOS, Wasserstraße 18, 04177 Leipzig
Geodaten: (N51.3426),(E12.3353)

Kontakt: https://privatsphaere-leipzig.org/
Tags: Lauschangriff, Überwachung, Vorratsdatenspeicherung, BND, Verfassungsschutz, Bundestrojaner, Rasterfahndung, Datenbanken, Freizügigkeit

Diesen Termin als .ics Kalendereintrag herunterladen:  

Am 17. 11. 2016 ist der Welttag der Philosophie


Wir laden Sie herzlich zu unserem Lese- und Diskussionsabend ein, den wir aus diesem Anlass veranstalten. „Lesen für Privatsphäre“ startet ab 19.30 Uhr in der neu sanierten Villa der Kulturwerkstatt KAOS – ein Projekt der Kindervereinigung Leipzig e. V. – Wasserstraße 18, 04177 Leipzig.

Der Eintritt ist frei.

#####
„Lesen – und diskutieren – für Privatsphäre“
Das neue BND-Gesetz soll am 21. Oktober durch den Bundestag
verabschiedet werden. Der aktuelle Entwurf wird kontrovers
diskutiert, weil große Teil der im aktuellen
Geheimdienst-Untersuchungsausschuss mindestens kontrovers bewerteten
Überwachungspraktiken legalisiert werden sollen. Zusätzlich werden
die Befugnisse des Geheimdienstes auf diesem Feld deutlich ausgeweitet.

Nebulöse, behauptete Sicherheit wird durch die ganz reale
Beschneidung von Privatsphäre erkauft. Aber erhöht sich Sicherheit
in unserer zunehmend digitalen Gesellschaft durch anlasslose
(Massen)Überwachung tatsächlich? Reduziert sie Lebens-Risiken?
Welche politische Dimension und Aufgabe haben die Datensammlungen
staatlicher Stellen und Institutionen? Welches ökonomische Potential
hat die Aneignung und Verwertung von Nutzerdaten durch private
Firmen? Haben Datensammlungen und die zur Auswertung eingesetzten
Algorithmen (macht)politische Auswirkungen? Sind sie
Demokratie-kompatibel? Ist Privatsphäre ein überholter Wert?

Wir wollen als Einstieg in den Abend Texte lesen, die diese Fragen
kommentieren, darüber reflektieren und die gegenwärtige Situation
beleuchten.

Vor Allem aber, möchten wir mit Ihnen diskutieren und Ihre Ansichten
dazu erfahren.

Wir freuen uns auf Sie, herzlich Willkommen!

Für die Kooperation bei der Veranstaltung bedanken wir uns bei der
Kulturwerkstatt KAOS – ein Projekt der Kindervereinigung Leipzig e. V.

#####

Über das Bündnis Privatsphäre
Das Bündnis Privatsphäre Leipzig e. V. ist eine überparteiliche
Bürgerinitiative mit dem Ziel, einen öffentlichen Diskurs –
insbesondere in der Leipziger Bevölkerung – zu den Themen
Überwachung, Rechtsstaatlichkeit, Sicherheitspolitik und
demokratische Grundsätze anzuregen und zu fördern. Mehr
Informationen: https://privatsphaere-leipzig.org/

Vielen Dank und mit besten Grüßen
Bündnis Privatsphäre Leipzig e. V.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft