Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

"Shadow World" - Film-Preview und Diskussion

Beginn: Mo, 28. Nov 19:30 CET 2016
Ende:   Mo, 28. Nov 22:00 CET 2016
Ort:   Berlin-Mitte, Babylon Kino Mitte, Rosa-Luxemburg-Straße 30, 10178 Berlin
Geodaten: (N52.5259),(E13.4112)

Kontakt: http://berthafoundation.org/
Tags: Militär, Bundeswehr, Aufrüstung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln,

Film-Preview und Diskussion


Montag, den 28. November 2016, 19:30 Uhr
im Babylon Kino Mitte

Rosa-Luxemburg-Straße 30, 10178 Berlin

Der weltweite Waffenhandel ist der einzige Wirtschaftszweig, der seine
Gewinne in Milliarden und seine Verluste in Menschenleben zählt. Der
Kinofilm
SHADOW WORLD http://www.theshadowworldbook.com/the-film/
(Regie: Johan Grimonprez, USA / Belgien / Dänemark, 94 Minuten, 2016,
Englisch) dokumentiert, wie der internationale Handel mit Waffen – in
Komplizenschaft mit Regierungen, Militärs und Geheimdiensten,
Rüstungsunternehmen, Waffenhändlern und Mittelsmännern – Korruption
fördert, Wirtschafts- und Außenpolitik bestimmt, Demokratien
unterminiert und weitverbreitetes Leid schafft.

Anhand der Erkenntnisse von Whistleblowern, Ermittlern und
Staatsanwälten sowie Insidern aus Militär und Industrie zeigt SHADOW
WORLD, wie der globale Waffenhandel in einem rechtlichen
Paralleluniversum operiert und wie selten Rüstungsunternehmen
strafrechtlich verfolgt werden. Letztendlich zeigt der Film die
wirklichen Kosten von Kriegen – nämlich wie sehr Rüstungsexporte Kriege
fördern, wie Waffen gegen die Bürger liberaler Demokratien eingesetzt
werden und wie der Waffenhandel unsere Sicherheit bedroht statt sie zu
stärken.

Andrew Feinstein ist ein führender Experte für globalen Waffenhandel
und Korruption. Als Autor des Buchs "Waffenhandel – das Geschäft mit dem
Tod" http://www.theshadowworldbook.com/the-film/ , auf dem der Film
beruht, hat er das Produktionsteam in aktuellen und historischen Fragen
beraten. Er war Abgeordneter des ANC im Parlament von Südafrika zu
Zeiten Nelson Mandelas und ist Gründungsdirektor der
Nichtregierungsorganisation Corruption Watch UK http://www.cw-uk.org/ .

Im Anschluss findet eine Diskussion mit Andrew Feinstein und
Christian Schliemann (ECCHR) statt.

Die Veranstaltung wird von der Bertha Foundation
http://berthafoundation.org/ unterstützt. Der Eintritt ist frei.

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis