Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere

Lesen gegen Überwachung

Beginn: Di, 23. Mai 19:00 CEST 2017
Ende:   Di, 23. Mai 22:00 CEST 2017
Ort:   Berlin-Friedrichshain, Finowstr. 2A
Geodaten: (N52.513474),(E13.469152)

Kontakt: https://wastun.jetzt/Veranstaltung/1032/?instance_id=91
Tags: Lauschangriff, Überwachung, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Rasterfahndung, Zentrale Datenbanken, LgÜ,

Tag des Grundgesetzes


Am 23. Mai 2017 ist der Tag des Grundgesetzes – der treffende Anlass, um Lesungen gegen Überwachung zu veranstalten. In der Zeit vom 22.-28. Mai ist bundesweite Lesewoche, daher findet unsere Mai-Lesung nicht wie üblich am 3. Donnerstag sondern am Dienstag, den 23.5. statt.

Seit Sommer 2013 wissen wir dank Edward Snowden: Unser Handeln und unsere Kommunikation werden permanent überwacht. Von Firmen, Geheimdiensten und unserer eigenen Regierung, die uns eigentlich davor schützen müsste. Stattdessen nimmt Überwachung weiter zu. Wir lesen gemeinsam Sachtexte und Belletristik zum Thema und diskutieren darüber.

Mehr Informationen zur Lesewoche und ein Formular zum Anmelden weiterer Lesungen finden sich hier: https://digitalcourage.de/blog/2017/zum-tag-des-grundgesetzes-bundesweites-lesen-gegen-ueberwachung

Zurück zur Terminliste



Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis